Montag, 4. November 2019

Beyond Eurovision (63): Brunei



Brunei - Erdöl vor der Küste hat das 1984 unabhängig gewordene Sultanat Brunei zu einem der reichsten Länder der Welt gemacht, wenngleich die ursprüngliche Landesfläche sich im Laufe der Jahrhunderte deutlich verkleinert hat. Es erstreckt sich heute im Nordteil der Insel Borneo und wird von Malaysia umringt. Regiert wird es von Sultan Hassanal Bolkiah, der jüngst aufgrund seiner Haltung und Gesetzesverschärfung zum Verbot von Homosexualität international kritisiert wurde. George Clooney beispielsweise rief zu einem Boykott der Hotels der Dorchester Collection auf, die sich im Besitz des Sultanats befinden.

 Schnelle Fakten
Hauptstadt
Bandar Seri Begawan
Sprachen
Malaiisch
Fläche
5.765km²
Währung
Brunei-Dollar (BR$)
Einwohner
429.000
Internet-TLD
.bn
Zeitzone
UTC+8
Wiki-Info

Das Rechtssystem basiert auf dem englischen Common Law mit islamischer Auslegung. So sind Verkauf und Konsum von Alkohol verboten, Hochzeiten zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen ebenfalls. Trotz dieser restriktiven Rechtsprechung hat das Land aufgrund seiner Zurückhaltungspolitik eine erfolgreiche Wirtschaftssituation erreicht und pflegt gute Beziehungen zu diversen Ländern wie dem Vereinigten Königreich, den USA, der Europäischen Union, Australien, Russland und aus wirtschaftlichen Gründen zuletzt auch zur VR China. Dafür liegt es im Index der Pressefreiheit und Meinungsäußerung nur auf dem 156 von 180 Staaten.

Geprägt ist die Kultur des Landes stark von der malaiischen Bevölkerung, wenngleich die Auslebung in Kunst und Musik in einem überschaubaren Rahmen stattfindet. Zwar gibt es verschiedene lokale Folkmusikrichtungen wie zum Beispiel die Tradition des Adai-Adai, einem Gesang der bei den Fischern des Landes hoch im Kurs steht, im Vergleich zu anderen Ländern der Region ist der Musikmarkt allerdings sehr überschaubar. Seit 1972 setzt sich die Brunei Music Society aber immerhin dafür ein, westliche Künstler für Auftritte im Land zu gewinnen. Der eigene Musikmarkt ist männerdominiert, entsprechen der islamischen Lebensweise.

Eine der wenigen Interpretinnen, die dennoch eine Karrier ein der bruneiischen Musikszene starten konnten ist Ezah Hashim. Sie stammt aus Kuala Belait und ist als Singer/Songwriterin bemüht, ihre eigene Musik zu schaffen. Unterstützung erhält sie dabei von ihrem Ehemann, der ebenfalls in der Musikszene tätig ist. Mittlerweile gehört sie zu den erfolgreichsten Interpretinnen des Landes und wurde schon mehrfach für ihre Lieder mit dem lokalen Rainbow Award ausgezeichnet. Eines ihrer bekanntesten Lieder ist der Titel "Tertulis" ("Aufgeschrieben"), dessen tragischer Inhalt sich vor allem durch das Musikvideo für nicht malaiischsprechende Menschen erschließt.

Ezah Hashim - Tertulis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen