Donnerstag, 14. November 2019

Estland: Hälfte der Eesti Laul-Bewerber bekannt



Estland - Gestern am späten Nachmittag erfolgte im kleinen Estonien die Bekanntgabe der ersten zwölf Interpreten des Eesti Laul 2020. In einer willkürlichen Reihenfolge und ohne Garantie, dass die genannten Kandidaten auch im ersten Halbfinale antreten werden, stellte der Sender ERR die ersten Hoffnungsträger des Landes für Rotterdam vor, die eine Jury aus insgesamt 178 Bewerbungen ausgewählt hat. Die übrigen zwölf Teilnehmer folgen morgen.

Die ersten zwölf Teilnehmer des Eesti Laul 2020:
01. - Jaagup Tuisk - Beautiful lie
02. - Kruuv - Leelo
03. - Laura Põldvere - Break me
04. - Little Mess - Without a reason
05. - Mariliis Jõgeva - Unistustes
06. - Rasmus Rändvee - Young
07. - Renate Saluste - Videomäng
08. - Shira - Out in space
09. - Stefan - By my side
10. - Traffic - Üks kord veel
11. - Uku Suviste - What love is
12. - Ziggy Wild - Lean on me

Von wem hat man schon mal gehört? Allen voran ist Laura Põldvere wieder dabei, die das Ausscheiden von "Verona" im Duett mit Koit Toome im Halbfinale vor drei Jahren in Kiew wohl nicht ohne weiteres hinnehmen wollte und sich nun mit dem Titel "Break me" bewirbt. Zum anderen gibt es mit der Gruppe Traffic und Uku Suviste Wiederholungstäter, die es bisher aber nicht über den estnischen Vorentscheid hinaus geschafft haben. Hinter dem Titel von Traffic verbergen sich mit Stig Rästa und Victor Crone zudem zwei weitere Song Contest-Teilnehmer, wenn auch nur als Komponisten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen