Mittwoch, 21. April 2021

Road to Rotterdam (23/39): Australien


Australien - Australia - Australia - 
Australië

Hauptstadt: Canberra
Einwohner: 25,4 Mio.
Tritt beim ESC an seit...: 2015
Zuständiger Rundfunk: SBS
Bestes Ergebnis: 2. Platz (2016)

Der Beitrag für den ESC 2020:
Interpret: Montaigne
Song: Don't break me
Gesungen auf: Englisch
Feedback: Zehn Kandidaten stellten sich dem australischen Vorentscheid in Gold Coast, gewonnen hat Montaigne mit dem exaltierten "Don't break me", ein Lied, das trotz der absurden Performance, die sehr an Zirkus und Kabarett erinnert, einen enormen Grow Up bei mir hingelegt hat. Je länger ich mich mit dem Lied beschäftigt habe, umso besser fand ich es, von daher waren die Erwartungen an Montainge in diesem Jahr hoch.

Der Beitrag für den ESC 2021:
Interpret: Montaigne
Song: Technicolour
Gesungen auf: Englisch
Text & Musik: Jessica Cerro, Dave Hammer
Auswahlmodus: Interne Auswahl von Montaigne, nachdem sie im Vorjahr den nationalen Vorentscheid gewinnen konnte.
Tritt an im...: 1. Halbfinale von Rotterdam am 18. Mai

Über den Interpreten:
 
Jessica Alyssa Cerro alias Montaigne wurde am 14. August 1995 in Sydney geboren und wurde Anfang der 2010er Jahre mit Indie-Pop und experimentellen Darbietungen bekannt. 2012 erhielt sich bei Albert Music ihren ersten Plattenvertrag und landete 2014 mit "I am not an end" einen Radiohit. Zwei Jahre später erfolgte die Veröffentlichung ihres Debütalbums "Glorious Heights", das Vorlage für ihren ARIA Music Award 2016 als Breakthrough Artist wurde. 2019 erschien das zweite Album "Complex", das auf die #19 in die australischen Albumcharts einstieg. Ende 2019 wurde sie als Kandidatin für den Vorentscheid vorgestellt, den sie mit sieben Punkten Vorsprung vor Casey Donovan und Vanessa Amorosi gewinnen konnte.

Meine Meinung zum Beitrag: Montaigne hat sich nach einem französischen Schriftsteller benannt, der großen Einfluss auf viele andere große Persönlichkeiten genommen hat. Als so richtungsweisend habe ich ihren Vorjahrestitel "Don't break me" auch empfunden, leider hat sich die Fortsetzung in Form von "Technicolour" nicht bestätigt. Es ist ein bisschen generisch, spricht mein Musikzentrum aber trotz allem an. Ich rechne wieder mit dem Finaleinzug, dort aber mit keiner vorderen Platzierung. Von mir gibt es 8/12 für Australien.

Montaigne - Technicolour

2 Kommentare:

  1. AU: Es ist unendlich traurig, dass der ESC 2020 nie stattgefunden hat, und ebenso traurig, dass Australiens Vertreterin auch in 2021 nicht vor Ort sein kann. Dennoch bin ich froh darum, dank der Absage auch einen wirklich zu ihr passenden und meiner Meinung nach wesentlich besseren Titel zu hören als im Vorjahr. Während "Don't Break Me" eine wirre Performance und eher anstrengende akustische Erfahrung vereinte, ist "Technicolour" scheinbar genau das, was Montaigne sonst so produziert. Und es gefällt mir sehr gut. Mein Highlight sind definitiv die Techno-Sounds, die mich direkt an den Film "Das 5. Element" erinnert haben. An sich ein finalwürdiger Titel, nur weiß ich nicht, ob die Live-On-Tape-Performance dem entgegenkommen oder sie eher benachteiligen wird.

    1. X
    2. Island
    3. Schweiz
    4. Lettland
    5. X
    6. X
    7. Finnland
    8. X
    9. Serbien
    10. Malta
    11. Kroatien
    12. Griechenland
    13. AUSTRALIEN
    14. X
    15. X
    16. X
    17. X
    18. Frankreich
    19. Österreich
    20. Zypern
    21. X
    22. Ukraine
    23. Israel
    24. X
    25. X
    26. Portugal
    27. Rumänien
    28. Georgien
    29. X
    30. Italien
    31. Tschechien
    32. X
    33. X
    34. Norwegen
    35. X
    36. Vereinigtes Königreich
    37. Spanien
    38. X
    39. Nordmazedonien

    AntwortenLöschen
  2. so. bin wieder aus meinem "kurzurlaub" im krankenbett wieder zurück und ready to hol shit nach :D

    Norwegen: hatecrime, dass Monument nicht gewonnen hat um ehrlich zu sein. ich have mir trotzdem Fallen ANgel ein wenig "schönhören" können, d. h. er befindet sich nicht mehr auf dem letzten platz lol

    Finnland: wer hätte es gedacht, dass mir die nummer aus Finnland so gefallen würde :) der song landet zwar nicht auf meiner playlist aber es ist eine erfrischende abwechslung in der line up dieses jahr

    Spanien: uff... da tut sich bei mir leider gar nichts in sachen emotionen. omma zwar cute, aber das war es dann auch

    Australien: Montaigne ist die stimmaktrobatin 2021 mMn. obwohl sich die tonreihenfolge in der melodie sehr fremd im ohr anhört trifft sie jeden ton on the spot. sehr schade, dass sie nicht in Rotterdam vor ort sein kann. plus die strophen sind so relatable für mich, dass es weh tut :D

    My Top 39:

    01.
    02.
    03. Zypern
    04.
    05. Kroatien
    06.
    07. Rumänien
    08. Serbien
    09. Griechenland
    10. Malta
    11. Australien
    12.
    13.
    14.
    15. Israel
    16. Schweiz
    17.
    18.
    19. Frankreich
    20. Italien
    21. Finnland
    22.
    23. Lettland
    24. Ukraine
    25. Tschechien
    26.
    27.
    28. Vereinigtes Königreich
    29. Österreich
    30. Spanien
    31. Norwegen
    32.
    33. Nordmazedonien
    34.
    35. Island
    36.
    37.
    38. Portugal
    39. Georgien

    AntwortenLöschen