Dienstag, 13. April 2021

Deutschland: Barbara Schöneberger moderiert Countdown


Deutschland
- Die Songchecks zum Eurovision Song Contest lässt der NDR aus Kostengründen in diesem Jahr ausfallen, stattdessen kann man sich auf Eurovision.de die Reaction-Videos von Alina Stiegler, Stefan Spiegel und ihren Experten anschauen, auf den "Countdown für Rotterdam" verzichtet man jedoch nicht. Der Sender bestätigte, dass Barbara Schöneberger auch in diesem Jahr wieder eine Countdown-Show zur Primetime im Ersten moderieren wird, wenngleich nicht von der Reeperbahn.

Eine Countdown-Show
in dieser Größenordnung
gibt es 2021 nicht
Gesendet wird aus dem NDR-Studio in Hamburg-Tonndorf, mit dabei sind u.a. Jan Delay, Sarah Connor und Michael Schulte. Zudem wird es auch in diesem Jahr wieder eine Liveschaltung nach Rotterdam geben, wo Jendrik am 22. Mai im Finale mit "I don't feel hate" auftritt. Nach dem Finale sendet der NDR ebenfalls mit Barbara eine "Aftershow Party", bei der man die Show Revue passieren lässt. Auch hier kommen Jendrik und Kommentator Peter Urban zu Wort. Angesetzt ist eine halbstündige Show bis etwa 1:15 Uhr.

Die beiden Halbfinals werden von One übertragen, im ersten Halbfinale am 18. Mai ist Deutschland stimmberechtigt. Das Finale wird wie gewohnt im Ersten ausgestrahlt. Zudem wiederholt die ARD anlässlich des zehnjährigen Jubiläums in der Freitagnacht vor dem Finale den Eurovision Song Contest 2011 aus Düsseldorf. Weitere Einzelheiten, etwa wer in diesem Jahr in der deutschen Jury sitzt und ob Peter Urban mit Michael Schulte einen Kommentator an die Seite gestellt bekommt, ist noch nicht bekannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen