Mittwoch, 14. April 2021

Road to Rotterdam (16/39): Schweiz


Schweiz - Switzerland - Suisse/Svizzera/Svizra - Zwitserland

Hauptstadt: Bern
Einwohner: 8,6 Mio.
Tritt beim ESC an seit...: 1956
Zuständiger Rundfunk: SRG SSR (SRF, RTS, RSI, RTR)
Bestes Ergebnis: 1. Platz (1956, 1988)

Der Beitrag für den ESC 2020:
Interpret: Gjon's Tears
Song: Répondez-moi
Gesungen auf: Französisch
Feedback: Schon im letzten Jahr zählte der Schweizer Beitrag zu den großen Favoriten und ich erkenne auch neidlos an, dass Gjon's Tears eine tolle Range hat, die es ihm ermöglicht auch die höchsten Töne fehlerfrei darzubieten. Das Lied fand ich aber schrecklich langweilig, ich kann jedoch verstehen, warum es viele gut fanden. Das Schweizer Panel, das sich mit der Auswahl des Beitrags befasst hat, hat ihr Handwerk raus und beweist nach Luca Hänni, dass sie eurovisionstaugliche Ware aussuchen kann.

Der Beitrag für den ESC 2021:
Interpret: Gjon's Tears
Song: Tout l'univers
Gesungen auf: Französisch
Text & Musik: Gjon Muharremaj, Nina Sampermans, Wouter Hardy, Xavier Michel
Auswahlmodus: Interne Auswahl von Gjon's Tears, nachdem er schon 2020 hätte antreten sollen. Damals wurde er durch ein internes Panel aus einem öffentlichen Bewerbungsverfahren ausgewählt.
Tritt an im...: 2. Halbfinale von Rotterdam am 20. Mai

Über den Interpreten:
 
Gjon Muharremaj wurde am 29. Juni 1998 in Broc im Schweizer Kanton Freiburg geboren. Sein Vater ist Kosovo-Albaner, seine Mutter stammt aus Tirana. Im Alter von zwölf Jahren nahm Gjon an der ersten Staffel von "Ti vlen", dem albanischen Ableger von "Got Talent" teil und belegte dort den dritten Platz. Ein Jahr später war er schon Halbfinalist in der SRF-Show "Die grössten Schweizer Talente", 2019 folgte die Halbfinalteilnahme an der achten Staffel von "The Voice: la plus belle voix" in Frankreich, wo er im Team Mika dabei war. Er bewarb sich 2020 beim Schweizer Fernsehen und wurde in einem internen Auswahlprozess als Vertreter für Rotterdam ausgewählt. "Tout l'univers" ist seine vierte Single.

Meine Meinung zum Beitrag: Wieder gehört die Schweiz zu den Favoriten und rangierte zum Zeitpunkt der Posting-Erstellung an der Spitze, gemeinsam mit Malta, sowohl im Eurovision Scoreboard als auch bei den Buchmachern. Und auch ich muss sagen, dass mir "Tout l'univers" gut gefällt. Zwar habe ich andere Lieblingslieder 2021, aber ich könnte mir das Lied tatsächlich auch als Siegersong vorstellen, insbesondere weil Ähnlichkeiten zu "Arcade" auffallen. 7/12.

Gjon's Tears - Tout l'univers

2 Kommentare:

  1. CH: Ich weiß nicht, wie das schon wieder der Fall sein kann, aber Gjon's Tears hat mich erneut tief berührt mit seinem Song. Allein das Video mit den Kopfüber-Flügen über die Schweizer Alpen und der Tragik des Autounfalls geht irgendwie jedem nahe und beeindruckt zugleich. Das Universum, so weit und doch so kalt. Der Song hingegen wärmt mich bei jedem Hören und Gjon's glockenklare Stimme ist einfach nur der Hammer. Für mich ein würdiger ESC-Sieger und nach 33 Jahren wäre es mal wieder Zeit für einen französischen Winner. Die Finalqualifikation ist ausgemachte Sache, fragt sich nur ob er das Semifinale auch gewinnen kann.

    1. X
    2. Island
    3. SCHWEIZ
    4. Lettland
    5. X
    6. X
    7. X
    8. X
    9. SERBIEN
    10. Malta
    11. X
    12. Griechenland
    13. X
    14. X
    15. X
    16. X
    17. X
    18. Frankreich
    19. Österreich
    20. Zypern
    21. X
    22. Ukraine
    23. Israel
    24. X
    25. X
    26. Portugal
    27. Rumänien
    28. X
    29. X
    30. Italien
    31. Tschechien
    32. X
    33. X
    34. X
    35. X
    36. X
    37. X
    38. X
    39. Nordmazedonien

    AntwortenLöschen
  2. einfach ein naturtalent dieser junge. jeder ton sitzt und geht direkt ins herz. ich muss aber leider hinzufügen, dass ich nicht unbedingt wieder eine ballade gewinnen sehen will, auch wenn es ein bisschen her ist, dass die Schweiz gewonnen hat

    My Top 39:

    01.
    02.
    03. Zypern
    04.
    05.
    06.
    07. Rumänien
    08. Serbien
    09. Griechenland
    10. Malta
    11.
    12.
    13.
    14.
    15. Israel
    16. Schweiz
    17.
    18.
    19. Frankreich
    20. Italien
    21.
    22.
    23. Lettland
    24. Ukraine
    25. Tschechien
    26.
    27.
    28.
    29. Österreich
    30.
    31.
    32.
    33. Nordmazedonien
    34.
    35. Island
    36.
    37.
    38. Portugal
    39.

    AntwortenLöschen