Mittwoch, 25. Dezember 2019

Beyond Eurovision (81): Norwegen



Norwegen - Rund die Hälfte der norwegischen Bevölkerung ist innerhalb kürzester Zeit in der Hauptstadt Oslo, je weiter man gen Norden kommt, umso weniger Menschen begegnet man. Trotz der Abgeschiedenheit zählt das Königreich zu den Ländern mit dem höchsten Entwicklungsgrad und einem der besten Sozialsysteme der Welt. Zwischen Ölförderung und Rentierzucht erstreckt sich zudem eine vielschichtige Kulturlandschaft, die staatlich gefördert wird und auch Minderheiten wie z.B. die Samen in Lappland inkludiert. Zudem ist Norwegen starker Akteur beim Eurovision Song Contest.

 Schnelle Fakten
Hauptstadt
Oslo
Sprachen
Norwegisch
Fläche
385.207km²
Währung
Norwegische Krone (nkr)
Einwohner
5,3 Mio.
Internet-TLD
.no
Zeitzone
UTC+1
Wiki-Info

Wir erinnern uns alle noch an den Erdrutschsieg von Alexander Rybak beim Song Contest 2009 in Moskau. Das Land, das in den Jahrzehnten zuvor chronisch letzte Plätze angezogen hat, kassierte eine Höchstwertung nach der anderen. Der in Weißrussland geborene Rybak fiedelte sich zum größten Erfolg des Landes und erhielt Anerkennung, die sonst nur Wintersportlern zu teil werden. Mit der Geige fuhren die Norweger schon immer gut, auch das mystische und wortkarge "Nocturne" der Gruppe Secret Garden traf mit seinem ausschweifenden Geigensolo 1995 den Nerv der Juroren in Dublin.

Dennoch ist Norwegen musikalisch weitaus mehr als seine Song Contest-Beiträge. Seit den 80er Jahren haben sich Gruppen wie a-ha, Apoptygma Berzerk, Madcon oder auch Solisten wie Marit Larsen international einen Namen gemacht. In Deutschland kennt man Schlagerikone Wencke Myhre, die mit Hits wie "Lass mein Knie, Joe" oder dem knallroten Gummiboot skandinavischen Charme mit deutscher Revue der 70er kombiniert. Hinzu kommen zahlreiche lokale Musikgruppen und kleinere Festivals, bei denen auch die samische Sprache zum Einsatz kommt.

Eine Mischung aus all diesem möchte ich heute mit "Alle gutta" des Duos Staysman & Lazz vorstellen. Das Lied, das sich hervorragend zum schnellen Autofahren auf der A20 eignet, verbindet nordische Kälte mit krachenden Beats. Staysman & Lazz heißen bürgerlich Stian Thorbjørnsen und Lasse Jensen und traten erstmals 2010 beim Gesangswettbewerb "Sommerstjerner" in Erscheinung. Fünf Jahre später nahmen auch sie am Melodi Grand Prix für Wien teil, "En godt stekt pizza", das ähnlich gestrickt war, wie das heutige Musikhäppchen, wurde am Ende allerdings verschmäht und belegte nur den dritten Platz im Finale.

Staysman & Lazz - Alle gutta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen