Samstag, 28. Dezember 2019

Moldawien: TRM startet Bewerbungsaufruf für 2020


Moldawien - Das moldawische Fernsehen TRM hat mit einem öffentlichen Aufruf zum Einsenden von Song Contest-Beiträgen seinen Vorentscheid geöffnet. Allerdings ist bislang nicht offiziell bestätigt, dass es auch 2020 wieder eine Show namens "O Melodie Pentru Europa" geben wird, nach deren Auswahlschema in den letzten Jahren stets der moldawische Beitrag ermittelt wurde. Vielmehr hält sich der Sender die Option offen, den Auswahlmodus zu verändern.

Zunächst einmal haben interessierte Künstler bis zum 17. Januar Zeit, ihre Lieder bei TRM in Chișinău einzureichen. Im Anschluss daran wird eine Jury sich alle Einsendungen anhören und die erfolgsversprechendsten Kandidaten zu einem Live-Vorsingen einladen. Auf Basis dieser Leistung wird dann, so heißt es in der Stellungnahme von TRM, der Vertreter der Republik Moldau für Rotterdam ermittelt. Das Regelwerk besagt, dass im Fall von auftretenden Problemen die Möglichkeit eines nationalen Vorentscheids besteht. 

Somit wählt Moldawien offenbar erstmals seit Jahren seinen Beitrag für den Eurovision Song Contest intern. In diesem Jahr reichte es für Anna Odobescu, die sich bei "O Melodie Pentru Europa" durchsetzen konnte, nur für den zwölften Rang im Semifinale, wodurch Moldawien nach zwei erfolgreichen Jahren im Halbfinale ausschied. Zuvor belegten die DoReDos in Lissabon den zehnten Platz, das SunStroke Project im Jahr zuvor sogar den dritten Platz hinter Salvador Sobral und Kristian Kostov. Die bisher erste und letzte interne Auswahl gab es 2007, als Natalia Barbu in Helsinki auftrat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten