Sonntag, 15. Dezember 2019

Georgien: Mariam Shengelia muss Show verlassen



Georgien - Das nächste Opfer des Eliminierungsmodus vom georgischen Idols-Ableger "Sakartvelos varskvlavi" heißt Mariam Shengelia. Sie hat bei der gestrigen Liveshow in Tiflis die wenigsten Stimmen auf sich vereinen können und ist damit nicht länger im Rennen dabei, Georgien beim Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam zu vertreten. Weiterhin als großer Favorit gilt Tornike Kipiani, der auch in dieser Show mit 29,09% den anderen fünf Konkurrenten davonsprintet.

Das Ergebnis der fünften Show von Georgian Idol:
01. - 29,09% - Tornike Kipiani
02. - 17,75% - Barbara Samkharadse
03. - 13,68% - Mariam Gogiberidse
04. - 13,64% - Tamra Kakalashvili
05. - 13,01% - Davit Rusadse
Ausgeschieden:
06. - 12,83% - Mariam Shengelia

Vergangene Woche, darüber hatte ich noch gar nicht berichtet, hatte es schon Anri Guchmanidse erwischt. Er konnte im Votingverfahren aus Anrufen und Facebook-Abstimmung die wenigsten Zuschauer begeistern und musste die Segel streichen. Der georgische Castingvorentscheid wird heuer zum zweiten Mal angewendet. Für Tel Aviv suchte GPB erstmals mit Hilfe von "Sakartvelos varskvlavi" seinen Vertreter für die Eurovision und fand diesen in Person von Oto Nemsadse.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen