Montag, 23. Dezember 2019

Kroatien: HRT stellt Dora-Teilnehmer vor [UPD]



Kroatien - Die Einsendefrist in Kroatien ist vergangene Woche verstrichen und sogleich haut das kroatische Fernsehen HRT die Namen seiner 16 Interpreten raus, die sich der Dora 2020 stellen werden. Für den Fall der Fälle hat man zudem vier Backups vorgestellt, sollte einer der Bewerber zurücktreten oder disqualifiziert werden. Wir blicken auf ein Teilnehmerfeld, in dem es auch hier wieder einige bekannte Gesichter zu sehen gibt. Das Finale der Dora findet am 29. Februar in Opatija statt.

Die Teilnehmer der Dora 2020:
01. - Marin Jurić Čivro - Naivno
02. - Goran Karan - My legacy is love
03. - Edi Abazi - Coming home
04. - Mila Negovetić - When it comes to you
05. - Colonia - Zidina
06. - Zdenka Kovačićek - Love, love, love
07. - Lorenzo feat. Dino Purić & Reper iz Sobe - Vrati se iz irske
08. - Jure Brkljača - Hajde nazovi me!
09. - Damir Kedžo - Divlji vjetre
10. - Lorena Bućan - Drowning
11. - Alen Vitasović B. Matija Čerina - Da se ne zatare
12. - Aklea Neon - Zovi ju mama
13. - Indira - You will never break my heart
14. - Nikola Marjanović - Let's forgive
15. - Đana - One
16. - Bojan Jambrošić - Više od riječi
17. - Elis Lovrić - Jušto

Als Ersatzkandidaten hat HRT Elis Lovrić, Marcela Orosi, Dino Petrić und Singrlice nominiert. Mit von der Partie sind in diesem Jahr u.a. Goran Karan, der Kroatien im Jahr 2000 mit "Kada zaspu andeli" vertreten und den neunten Platz belegt hat, sowie Lorena Bućan, die bei der diesjährigen Dora den zweiten Platz belegt hat. Hinzu kommt die Band Colonia, die in den 2000ern mit Liedern wie "Ako odeš" oder "Nikad više" einige Dancetracks mit ordentlichem Wumms auf den kroatischen Musikmarkt warf, heuer jedoch mit neuer Frontfrau antritt.

Update [18:08 Uhr]: Offenbar hat sich HRT etwas dabei gedacht, die Namen der Ersatzkandidaten zu benennen. Nur wenige Stunden nach der Bekanntgabe der Dora-Finalisten hat Goran Karan seinen Song "My legacy is love" wieder zurückgezogen. Zuvor hatte sein Beitrag die Frage aufgeworfen, ob er überhaupt startberechtigt sei. Obwohl der Titel laut Karan im Arrangement, dem Text und der Länge im Vergleich zu einem Auftritt im bosnischen Visoko abweicht, habe er sich entschieden, seinen Beitrag zurückzuziehen um sämtlichen Missinterpretationen aus dem Weg zu gehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten