Donnerstag, 27. September 2018

Ungarn: MTV wählt Beitrag wieder über "A Dal" aus


Ungarn - Die nächste Nation, die für Tel Aviv 2019 zugesagt hat ist Ungarn. Der magyarische Sender MTV hat sogleich auch die Rückkehr des nationalen Vorentscheids "A Dal" angekündigt, dessen Sieger allesamt das Finale des Eurovision Song Contests erreichen konnten. Ein öffentlicher Aufruf, Beiträge in Budapest einzureichen ging mit der Bestätigung einher.

Neben den Regeln der Europäischen Rundfunkunion schreibt MTV u.a. vor, dass die interessierten Interpreten bereits ein Musikalbum veröffentlicht haben müssen oder zumindest in Funk und Fernsehen zu hören waren und über einen laufenden Plattenvertrag verfügen. Die Interpreten müssen zudem ungarische Staatsbürger sein oder fließend Ungarisch sprechen. MTV behält sich vor, das letzte Wort über den gewählten Beitrag zu haben.

Lieder in ungarischer Sprache werden bevorzugt behandelt, zulässig sind zudem aber auch englische Beiträge sowie Lieder in allen anerkannten Minderheitensprachen des Landes (13 Stück, darunter Romanes, Deutsch und Slowakisch). Die Deadline zum Einreichen der Songs endet am 8. November, bis zum 14. Dezember müssen die finalen Versionen beim Sender vorliegen. Termine für "A Dal" im nächsten Jahr stehen noch nicht fest. Ungarn belegte im Finale von Lissabon den 21. Platz mit AWS und "Viszlát nyár".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen