Montag, 10. September 2018

News-Splitter (672)



Österreich - In Purbach am Neusiedler See starb der Musiker Robert Opratko im Alter von 87 Jahren. Opratko war zweimal als Dirigent für den ORF in österreichischen Diensten beim Eurovision Song Contest dabei. 1968 dirigierte er das Orchester während des Beitrags "Tausend Fenster" von Karel Gott, 1971 hatte er die musikalische Leitung während des Auftritts von Marianne Mendt. Daneben war Opratko Arrangeur und Komponist für viele Stars der österreichischen Musikszene, etwa Rainhard Fendrich, Udo Jürgens, Peter Cornelius und Ludwig Hirsch. 

Schweiz - Das italienischsprachige Fernsehen der Schweiz, der Sender RSI, hat die Namen seiner dreizehn Beiträge präsentiert, die sich weiterhin Hoffnung auf ein Ticket für den Eurovision Song Contest machen können. Nach der öffentlichen Ausschreibung selektierte der Sender intern die Beiträge, darunter auch eine Einsendung namens "We'll carry the light" von Sebalter, der die Schweiz 2014 als bisher letzter Interpret ins Finale brachte. Bis zum Freitag, den 28. September um 12 Uhr kann nun online über die Beiträge abgestimmt werden. Neben der allgemeinen Ausschreibung, die bis zum 1. Oktober läuft, können die vier Rundfunkanstalten der Schweiz Wildcards in die interne Auswahl einbringen.

Griechenland - Die griechische Song Contest-Starterin Demy hat beim New Wave Festival im russischen Sotschi den dritten Platz belegt. Der Sieg des Festivals ging an den Russen Dan Rosin. Demy vertrat Griechenland im letzten Jahr beim Eurovision Song Contest in Kiew mit "This is love" und belegte den 19. Platz im Finale. Das New Wave Festival, das bis 2016 im lettischen Jūrmala stattfand, ist eines der größten Musikfestivals in Osteuropa. Nachdem mehrere russische Interpreten infolge der Krim-Annexion nicht nach Lettland einreisen durften, wurde das Festival nach Russland verlegt. Im vergangenen Jahr ging der Sieg an die moldawische Band DoReDos. 

Deutschland - Zum Abschluss gibt es noch zwei TV-Tipps aus den Dritten Programmen für Freunde gepflegter Musik. Der MDR zeigt am Freitagabend um 20:15 Uhr in 90 Minuten "Deutsche Hits aus 60 Jahren" mit Größen der Schlagerszene vergangener Jahrzehnte von Conny Froboess bis Drafi Deutscher bis hin zur modernen Popmusik wie Peter Fox und Unheilig. Parallel schlägt der RBB mit Schlager zurück, ab 20:15 Uhr läuft "Schlager macht Spaß - Klubbb3 in den Bergen". Florian Silbereisen und seine Freunde Jan Smit und Christoff singen gemeinsam mit Michelle, Beatrice Egli, Thomas Anders und zahlreichen anderen Schlagerstars.

Programmtipp:
Fr., 14. September 2018 - 20:15 Uhr
Deutsche Hits aus 60 Jahren
Musiksendung
u.a. mit Conny Froboess, Nicole, Roy Black

Fr., 14. September 2018 - 20:15 Uhr
Schlager macht Spaß
Moderation: Florian Silbereisen
Gäste: u.a. Beatrice Egli, Michelle, Ben Zucker

1 Kommentar:

  1. @Schweiz: nachdem ich jetzt die ersten potentiellen Titel gehört habe, hat die neue Saison jetzt für mich offiziell begonnen :D
    Zum Großteil war aber nur Mist dabei, selbst Sebalter überzeugt mich nicht auch wenn es noch einer der hörbareren Titel ist.
    Am besten gefielen mir One more time und Playground.

    AntwortenLöschen