Freitag, 14. September 2018

Spanien: Operación Triunfo-Teilnehmer fährt nach Tel Aviv



Spanien - Nun ist es amtlich: RTVE setzt die Operación Triunfo auch im nächsten Jahr zur Auswahl des spanischen Song Contest-Vertreters in Tel Aviv ein. Der Sender bestätigte, dass die Mutter aller eurovisionären Castingshows 2019 dazu dienen wird, den Kandidaten oder die Kandidatin für den Eurovision Song Contest zu ermitteln. 

Hierfür werden in den nächsten drei Monaten insgesamt 18 Kandidaten in den TV-Shows auftreten, die durch wöchentliche Eliminierungsrunden häppchenweise reduziert werden. In einer speziellen Eurovision-Gala wird dann, unabhängig vom Ausgang der Operación Triunfo der Kandidat ermittelt, der sich auf die Reise nach Tel Aviv machen darf. Die Castingshow beginnt am 18. September um 22:30 Uhr.

Moderiert wird die neue Staffel von Ana Torroja. Die Operación Triunfo wurde bereits im Jahr 2002 eingesetzt, um Rosa Lopez auf die Eurovision vorzubereiten, die für Spanien immerhin in den Top Ten landen konnte. Auch 2003 und 2004 wurden Teilnehmer der Show zur Eurovision geschickt. In diesem Jahr durften Alfred & Amaia nach der Wiederauflage der Operación nach Lissabon fahren und belegten mit "Tu canción" den 23. Platz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen