Samstag, 22. September 2018

Eurovision 2019: Opening Ceremony im Museum of Art?



Israel - Zum dritten Mal in seiner 64jährigen Geschichte findet der Eurovision Song Contest in Israel statt, zum ersten Mal in Tel Aviv. Nachdem die Stadt am Mittelmeer den Zuschlag durch die Europäische Rundfunkunion erhalten hat, laufen vor Ort die Vorbereitungen für Europas größte Unterhaltungshow, sowie natürlich auch der Veranstaltungen ringsherum.

Tel Aviv Museum of Art
Der Sender IPBC stellte in dieser Woche sein Konzept vor und nannte in diesem Zusammenhang auch die möglichen Räumlichkeiten für die Opening Ceremony und den Roten Teppich 2019. Erste Wahl für den Rundfunk ist demnach das Museum of Art östlich des Stadtzentrums. Dort soll nach dem Wunsch von IPBC der Willkommensempfang für die voraussichtlich über 40 Delegationen aus Europa stattfinden.

Das Tel Aviv Museum of Art wurde 1932 eröffnet und mehrmals erweitert, darunter fällt der Helena Rubinstein-Komplex, in dem zeitgenössische Kunst zu sehen ist. Abgesegnet wurde diese Wahl bisher noch nicht. Beim Willkommensempfang, der nach den absolvierten Proben der einzelnen Nationen stattfindet, wird der Eurovision Song Contest feierlich durch den EBU-Supervisor und den regierenden Bürgermeister, in diesem Fall Ron Huldai, eröffnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen