Montag, 25. Mai 2020

Schweden: Gleicher Modus wie in den letzten Jahren



Schweden - Das erste Land, das seinen Vorentscheid im kommenden Jahr vorbereitet ist Schweden. In Nordeuropa wurden heute die Regeln für das Melodifestivalen 2021 vorgestellt und sogleich auch das Bewerbungsformular online gestellt. Ab dem 24. August nimmt der Sender SVT Bewerbungen entgegen, die Frist verstreicht am 16. September um 11:59 Uhr. Ansonsten ändert sich beim grundsätzlichen Regelwerk des Vorentscheids nicht viel.

Seit 2015 werden 28 Interpreten für das Melodifestivalen gewählt, einer davon ist ein Teilnehmer des Wettbewerbs P4 Nästa von Sveriges Radio, die übrigen Bewerbungen kommen aus dem öffentlichen Kandidatenpool. Weiterhin greift die Regelung, dass 50% der ausgewählten Beiträge für weibliche Komponisten bzw. Autoren reserviert sind. Damit ist Schweden eines der wenigen Länder, das die Frauenquote auch beim Eurovision Song Contest durchsetzt.

Geplant sind erneut vier Vorrunden, die Andra Chansen und das Finale in der Friends Arena. The Mamas, die das Melodifestivalen 2020 für sich entscheiden konnten, erhalten keine garantierte Teilnahmeberechtigung in den Vorrunden des Vorentscheids, sondern müssen sich wie alle anderen Interessenten erneut bewerben. Die Begleitband von John Lundvik, die nun als Trio unterwegs ist, hat sich bislang nicht dazu geäußert, ob man im kommenden Jahr wieder teilnehmen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten