Sonntag, 17. Mai 2020

News Splitter (808)


Belgien - Findige Song Contest-Fans haben gestern direkt gesehen, dass Hooverphonic nicht an der gemeinsamen Aufnahme von "Love shine a light" mitgewirkt haben. Nach der Kritik daran hat sich nun Bandmitglied Alex Callier zu Wort gemeldet und erklärt, dass er den Titel nicht fühle und dies auch im Vorfeld bekannt gegeben. "Ich möchte alles tun, um Menschen zu helfen. Helfe ich Menschen damit?" Weiter sagt er: "Ich habe im Voraus nie mein Einverständnis gegeben, an dieser Art von TV-Show teilzunehmen. Ich habe mein OK gegeben am Eurovision Song Contest teilzunehmen und das mache ich auch zu 200%." Hooverphonic sind vom belgischen Sender VRT direkt für 2021 nominiert worden.

Schweden - Gegenüber dem schwedischen Aftonbladet haben The Mamas sich über die Zukunft der Band in Hinblick auf den Eurovision Song Contest geäußert. Derzeit seien sich die Mitglieder der Gruppe nicht sicher, ob sie sich noch einmal dem Melodifestivalen im kommenden Jahr stellen möchten. Loulou und Dinah sagten, dass sie es sich gut vorstellen könnten, wenn sie einen "Monsterhit" auf die Beine stellen können, während Ashley erklärte auch sie wäre bereit noch einmal anzutreten, andere jedoch auch vom Sieg beim Melodifestivalen träumen. Alle drei zeigten Verständnis für die Entscheidung von SVT im nächsten Jahr wieder einen nationalen Vorentscheid durchführen zu wollen.

Niederlande - Und hier kommen noch ein paar weitere Einschaltquoten. Im niederländischen Fernsehen stieß "Europe Shine A Light" erwartungsgemäß auf breites Interesse. 2,3 Millionen Niederländer sahen die Show gestern auf NPO1. Die Wiederholung um ein Uhr morgens zog noch einmal 121.000 Zuschauer an. In Frankreich schalteten 1,1 Millionen Zuschauer ein, was gerade einmal einem Viertel der sonst vor dem TV sitzenden Franzosen entspricht. In Spanien waren es 1,3 Millionen Zuschauer, in Italien bemerkenswerterweise über 2,76 Millionen, die sich die Ersatzshow auf Rai1 ansahen. Im Vereinigten Königreich kamen noch 2,4 Millionen Zuschauer hinzu.

Keine Kommentare:

Kommentar posten