Samstag, 16. Mai 2020

Lettland: Samanta Tīna tritt 2021 für Lettland an!



Lettland - Und die nächste Kandidatin am Abend der starken Frauen gleich hinterher. Samanta Tīna, die ewige Zweite beim lettischen Vorentscheid, die es in diesem Jahr mit "Still breathing" im achten Anlauf in einer nationalen Vorauswahl endlich geschafft hat, muss sich nach Angaben des lettischen Fernsehens LTV im nächsten Jahr keinem erneuten Auswahlverfahren stellen und ist direkt für 2021 nominiert

Die Nominierung von Samanta Tīna bedeutet gleichzeitig, dass nicht nur die Supernova 2021 abgeblasen wird sondern erstmals in der Geschichte Lettlands beim Eurovision Song Contest kein nationaler Vorentscheid organisiert wird. Bisher wurden alle Repräsentanten Lettlands durch eine öffentliche Auswahl gefunden. Samanta Tīna, die 1989 als Samanta Poļakova geboren wurde, bewarb sich 2012, 2013, 2014, 2016 und 2019 in Lettland ehe sie ihr Ticket endlich lösen konnte.

Zweimal bewarb sie sich zudem beim litauischen Vorentscheid und nahm dort auch an der lokalen Ausgabe von The Voice teil. Lettland ist das 25. Land, das seine Teilnahme im kommenden Jahr bestätigt hat und zudem das einzige Land im Baltikum, das an seiner Künstlerin festhält. Sowohl das estnische als auch litauische Fernsehen haben einen neuen Vorentscheid angekündigt. Wir sind gespannt, was dieser Abend noch für weitere Nominierungen bringen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten