Donnerstag, 7. Mai 2020

Niederlande: Großveranstaltungen mit Fragenzeichen


Niederlande - In einem Brief schließt Gesundheitsminister Hugo de Jonge Massenveranstaltungen in den Niederlanden aus, bis ein Impfstoff gegen das Coronavirus gefunden wurde. Großveranstaltungen seien nur möglich, wenn "es einen Impfstoff gibt und niemand weiß wie lange das dauert. Natürlich hoffen wir, dass es schnell geht, aber ein Jahr oder noch länger ist sehr wahrscheinlich.", erklärte de Jonge gegenüber dem Sender NOS. Diese Äußerungen werfen Fragen in Hinblick auf den Eurovision Song Contest 2021 auf.

Die Stadt Rotterdam hat zwar bereits ihre Zustimmung für etwaige Mehrkosten zur Verlagerung der Show ins Jahr 2021 erteilt, sollte die Veranstaltung aufgrund neuer Richtlinien dennoch nicht umsetzbar sein, so werde die Europäische Rundfunkunion auf einen Plan B zurückgreifen und den Wettbewerb möglicherweise in ein anderes Land verlegen müssen. Da jedes Land aktuell andere Maßnahmen ergreift, ist derzeit nicht abzusehen, wo und vor allem wie der Song Contest 2021 stattfinden kann. Die EBU hat sich bisher nicht näher zur aktuellen Situation geäußert, behält die Entwicklungen allerdings im Auge.

Ungeachtet kritischer Ausblicke vom Gesundheitsministerium haben die Niederlande einen Katalog von Lockerungen veröffentlicht. "Wir sind in der Übergangsphase zur Eineinhalb-Meter Gesellschaft.", erklärte Premierminister Mark Rutte. Touristen dürfen ab dem 1. Juli wieder in die Niederlande reisen, Restaurants und Cafés dürfen unter Auflagen ab dem 1. Juni wieder öffnen. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist in öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin notwendig, Gruppenbildung in der Öffentlichkeit bleibt verboten. Informationen über die Regelungen in den Niederlanden hat die Regierung hier zusammengefasst (auf Niederländisch).

Kommentare:

  1. Die sind doch bescheuert! Dann gebt die Veranstaltung endlich woanders hin!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sollen doch nach weissrussland gehen. Dort brauchts ne flasche wodka und der virus ist weg(quelle hr. Lukaschenko)

    AntwortenLöschen