Mittwoch, 20. Mai 2020

Russland: Little Big hätten noch einmal Lust


Russland - Ilya Prusikin, der Leadsänger der russischen Band Little Big hat in einem Interview mit Forbes Russia erklärt, dass er und seine Kollegen sehr gerne 2021 für Russland an den Start gehen würden, dies hänge aber vor allem an der Frage, welcher der beiden russischen Fernsehsender 2021 das Konzept übernimmt. Channel One war in diesem Jahr für die Auswahl verantwortlich, turnusmäßig wäre nun der Sender RTR zuständig. Dies ist bisher ungeklärt.

"Nichts ist momentan sicher. (...) Es ist nicht sicher, ob jemand anders oder wir zur Eurovision fahren. Wenn sie uns auswählen, bin ich natürlich voll dabei. Wir haben es versucht, höhere Mächte haben uns jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht.", so Prusikin. Little Big hätten Russland mit dem intern nominierten Titel "Uno" in Rotterdam vertreten, dieser Song galt als einer der Favoriten auf eine vordere Platzierung. 

Es gäbe in Russland allerdings viele talentierte Künstler und Bands, sodass er nicht traurig wäre, wenn sie doch keine zweite Chance durch das russische Fernsehen erhalten würden. Das Leben ginge auch im Fall einer Nicht-Nominierung weiter, so Prusikin. Bislang hüllen sich die russischen Rundfunkanstalten in Schweigen, eine Teilnahmebestätigung, weder von Little Big noch von Russland selbst wurden bisher aus Moskau kommentiert.

Kommentare:

  1. Bloss nicht. Mir ist uno schon nach dem zweiten mal hören gehörig auf den zwirn gegangen

    AntwortenLöschen
  2. Also ich find sie wirklich laessig

    AntwortenLöschen