Mittwoch, 31. Oktober 2018

Eurovision Asia: Erster Wettbewerb im Dezember 2019?



Australien - Die Nachricht, dass der Eurovision Asia Song Contest kommt schieben wir schon fast so lange vor uns her, wie das Debüt Liechtensteins beim Eurovision Song Contest. Zeitweise wurden auch die Pläne des australischen Fernsehens SBS vertagt, die noch in diesem Jahr einen Wettbewerb im asiatisch-pazifischen Raum veranstalten wollte. Nun scheint das Ganze wieder neuen Aufwind bekommen zu haben, wie ein regionaler News-Sender berichtet.

Die "9 News Gold Coast" berichten, dass der erste Eurovision Asia Song Contest wohl noch im Dezember 2019 in Gold Coast stattfinden wird, der Stadt, in der im Februar bereits der erste australische Vorentscheid für den europäischen Wettbewerb ausgetragen wird. Das Finale der Asiavision soll demnach am 7. Dezember nächsten Jahres mit 16 Nationen stattfinden, was angesichts der bisherigen Pleiten und Verschiebungen sehr ambitioniert klingt.

Zu den Nationen, die vermeintlich Gespräche mit den Australiern führen, gehören u.a. Neuseeland, China, Singapur, Indien, Indonesien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Bereits zu zuvor haben auch pazifische Staaten wie Vanuatu oder die Salomonen ihr Interesse bekundet. Der Eurovision Asia Song Contest soll, ähnlich wie der europäische Wettbewerb, durch ein Red Carpet-Event eingeleitet werden und sowohl ein Jury- als auch ein Televoting beinhalten.

Update [14:15]: Entgegen der ersten Meldung ist erst von Dezember 2019 und nicht von Dezember 2018 die Rede.

Kommentare: