Montag, 29. Oktober 2018

News-Splitter (681)



Kroatien - Die kroatische Website jutarnji.hr berichtet, dass die Dora 2019 über drei Nächte hinweg ausgetragen wird. Der Sender HRT arbeitet derzeit mit der Stadtverwaltung von Opatija an verschiedenen Szenarien, um den kroatischen Vorentscheid attraktiv zu machen. Demnach sollen am ersten Abend Chansons und Serenaden mit Orchesterbegleitung vorgetragen werden, am zweiten Abend Klassiker der Dora und in der dritten Show schließlich die Beiträge für den Eurovision Song Contest. Der letzte kroatische Vorentscheid fand im Jahr 2011 statt, seither wurden alle Beiträge intern ermittelt.

Armenien - Armeniens Delegationsleiter David Tserunian erklärte via Twitter, dass nähere Einzelheiten zum Auswahlmodus für Tel Aviv nach dem Junior Eurovision Song Contest 2018 bekanntgegeben werden. ArmTV hält sich mit der Veröffentlichung von Informationen somit bis mindestens 25. November bedeckt. In den letzten beiden Jahren wurde der jeweilige Vertreter des Landes durch den Vorentscheid "Depi Evratesil" bestimmt, die Ergebnisse beider Kandidaten waren nicht unbedingt erbaulich, Sevak Khanagian schied mit "Qami" sogar im Halbfinale von Lissabon aus.

Australien - Am 4. November endet die Bewerbungsfrist für den australischen Vorentscheid, doch schon jetzt scheint das Format alle Erwartungen übertroffen zu haben. Nach Angaben des Senders SBS seien bisher mehrere hundert Beiträge beim australischen Fernsehen eingegangen. Der erste Vorentscheid des Landes wird am 8. und 9. Februar in Gold Coast von Myf Warhurst und Joel Creasey moderiert. Erstmals dürfen hierbei auch die australischen Zuschauer mitbestimmen, die bisherigen Vertreter des Landes wurden allesamt intern ausgewählt, zuletzt Jessica Mauboy mit "We got love".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen