Freitag, 30. August 2019

Beyond Eurovision (26): Uganda



Uganda - Selten ist Uganda positiv in den Schlagzeilen der Welt. Bis in die 80er hinein war das Land autoritären Herrschen á la Idi Amin ausgesetzt, war Schauplatz der israelischen Befreiungsaktion einer entführten Air France-Maschine auf dem Flugplatz Entebbe und zählt heute zu den ärmsten Ländern der Welt. Auch gehört der Bevölkerungszuwachs in Uganda zu den höchsten der Welt. Bis Ende des Jahrhunderts wird Uganda mit über 80 Millionen Einwohnern zu den 20 bevölkerungsreichsten Ländern der Erde gehören.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
Kampala
Sprachen
Suaheli, Englisch
Fläche
241.040km²
Währung
Uganda-Schilling (U.Sh.)
Einwohner
34,9 Mio.
Internet-TLD
.ug
Zeitzone
UTC +3
Wiki-Info

Das aber doch nicht alles schlecht ist zeigt die aufblühende Musikszene des Landes. Seit den 90er Jahren entwickelt sich in der Hauptstadt Kampala eine florierende Hip Hop-Kultur, in deren Texten vor allem die soziale Situation in Uganda thematisiert wird. Immer wieder tauchen auch Videos von entsprechenden Gruppen im Internet auf, die auf ihrem Dorfplatz bekannte Songs covern. So ging u.a. ein Video der Gruppe Spoon Youth viral, die Netta Barzilais "Toy" eigeninterpretiert haben.

Zu den bekanntesten Sängern des Landes zählt heute Daniel Kazibwe alias Ragga Dee, der Ende der 80er Jahre seine Karriere begann und seinen Namen auf seinen musikalischen Stil zugeschnitten hat, Ragga ist eine Form des jamaikanischen Reggaes mit afrikanischem Einschlag. 2004 und 2005 gewann er bei den Pearl of Africa Music Awards den Preis für den besten Ragga-Artist. Bis heute sind fast 20 Alben erschienen, zwischenzeitlich bewarb er sich auch noch für das Bürgermeisteramt in Kampala.

Das heutige Lied verdanke ich mehr oder weniger meiner Cousine, die mir im fernen Jahr 2002 eine Kopie der "Viva Hits 17" zur Verfügung stellte, damit ich Jennifer Lopez "Ain't it funny" mein Eigen nennen konnte. Auf der CD war auch der Titel "Babariba" von Ganesha enthalten, in Kooperation mit dem ugandischen Künstler Ragga Dee. Die Radioversion ist zwar ein ganzes Stück kürzer als das unten stehende Video, inhaltlich und vor allem melodisch hat sich nichts geändert, sodass "Babariba" heute unser Weltreise-Beitrag ist.

Ganesha feat. Ragga Dee - Babariba

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen