Dienstag, 20. August 2019

Beyond Eurovision (15): Nauru



Nauru - Einen habe ich noch, bevor ich in meinen Kurzurlaub an die Ostsee verschwinde. Und in sommerlicher Stimmung gibt es heute einen Beitrag von einem pazifischen Inselstaat, der einst mit Vogelkot zu den erfolgreichsten Volkswirtschaften der Welt aufstieg, nach dem Erschöpfen der Phosphatmine im Landesinneren aber wieder in die Bedeutungslosigkeit versank und dessen Haupteinnahmequelle Zahlungen aus Australien sind, um Bootsflüchtlinge auszulagern. Die Rede ist von Nauru, einem Mikrostaat im Südpazifik.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
Yaren
Sprachen
Nauruisch, Englisch
Fläche
21km²
Währung
Australischer Dollar ($A)
Einwohner
10.000
Internet-TLD
.nr
Zeitzone
UTC+12
Wiki-Info

Nauru, in der Landessprache Naoero, verschleuderte sein Geld, das die Guano-Förderung einbrachte in ehrgeizigen Bauprojekten, einem Londoner Westend-Musical und zur Finanzierung einer eigenen Airline. Inzwischen ist das Land auf Hilfe durch das Pacific Islands Forum angewiesen. Trotz aller Hürden und dem Tanz am Rande des Bankrotts, engagiert sich das Land, internationale Erfolge zu erzielen. Dies gelingt insbesondere im Gewichtheben, die Weltmeisterschaften in dieser Disziplin konnten nach Vergabe des IWF 2001 sogar auf Nauru ausgetragen werden.

Musikalisch zeichnet sich Nauru durch sein mikronesisches Erbe aus, dokumentiert ist die Entwicklung der Tanz- und Musikgeschichte der Insel allerdings nur spärlich, da die deutsche Kolonialverwaltung Anfang des 20. Jahrhunderts bestrebt darin war, traditionelle Tänze zu verbieten. Dennoch hat sich so etwas wie ein kleiner, allerdings auf die eigene Insel beschränkter, Musikmarkt entwickelt. Nauruische Interpreten sind auch im übrigen pazifischen Raum nahezu unbekannt. Die einzigen Musiker, die ich überhaupt gefunden habe, waren Rina Appi & Martin Detenamo.

Die beiden bedienen sich bei "Eko dogin" teilweise beim Text der Nationalhymne des Landes, die 1968 angenommen wurde. "Eko dogin" bedeutet so viel wie "Für immer" und klingt wie ein Abschiedslied, deutlich herauszuhören ist die pazifische Sehnsucht. Darüber hinaus gibt es bei Youtube noch Videos die Baron Waqa bei kulturellen Veranstaltungen des Landes mit einer Gitarre in der Hand zeigen. Er ist seit 2013 Präsident des Landes, das man von Brisbane oder den Salomonen aus erreichen kann. Gegen die Salomonen gelang übrigens beim ersten Fußballländerspiel Naurus der Sensationserfolg eines 2:1-Sieges, was insofern besonders ist, als das die Salomonen eine der stärksten Mannschaften Ozeaniens stellen.

Rina Appi & Martin Detenamo - Eko dogin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen