Sonntag, 8. Mai 2011

Tag 8: Lucía Pérez beendet Song Contest-Proben


Spanien - Lucía Pérez ist immer noch sehr gut gelaunt und zeigt sich im violetten Kleid mit glitzerndem Rockansatz, ihre Tänzergruppe trägt weiße Anzüge und bewegt sich rhythmisch mit Lucía. Der Hintergrund ist der gleiche wie vom Vorabend, mit bunten Blumen und dem Feuerwerk am Ende. Die sechs wirken sehr harmonisch und man hört gerne zu.

Leider scheint das Interesse an Lucía Pérez in Düsseldorf ziemlich gering zu sein, was man an dem Andrang in der Esprit Arena und den Gesprächen der Journalisten und Fans ins Düsseldorf merkt. Dort findet sie nämlich nur am Rande Erwähnung, das Lied ist nett anzuhören, aber nett reicht beim Wettbewerb nicht, insofern halte ich eine gute Platzierung für die junge Galicierin für unwahrscheinlich.

Backstage sagte Lucía zu ihrer Probe: "Der Ton wurde nach der ersten Probe wirklich verbessert. Wir wollten auch einige Einstellungen beim Hintergrund und Lichteffekte verändern und wir denken, dass wir das alles bei der heutigen Probe gut hinbekommen haben." Bis zu den Generalproben am Freitag werde sie in Düsseldorf nach eigener Aussage noch ein paar tolle Tage verbringen. Sie sei schon gespannt, was als nächstes auf sie zukommt.

Anders als die übrigen Big Five-Nationen stand eine spanische Pressekonferenz noch aus, diese holte man heute am späten Nachmittag nach. Anwesend war neben Lucía und ihrem Team auch Rafael Artesero, der Komponist des Titels, der 2005 und 2006 auch schon für Andorra tätig war. Auf die Frage, ob man Vorbereitungen getroffen hätte, falls Jimmy Jump wieder die Bühne stürmen würde, sagte man: "Der Choreograph wird ihn sich schnappen und ihm die richtigen Bewegungen beibringen." Man nahm es mit Humor.

Zu ihren persönlichen Favoriten im diesjährigen Song Contest gehören Blue, Anna Rossinelli aus der Schweiz und Nadine Beiler. Hier in Düsseldorf hätte sie aber den Eindruck gewonnen, dass alle ziemlich gut seien. Zudem erklärte sie, wie groß die Unterstützung der galicischen Community in Spanien und ganz Europa sei und sie mit Stolz ihre Heimat beim Song Contest vertritt. Zum Abschluss der sympathischen PK sangen die Spanier noch ein Stück ihres Beitrags sowie den galicischen Hit "Lela".

Die spanische Probe war die Letzte für heute

Lucía Pérez und ihr spanisches Team
Die Spanier starten von der #22, von der aus Lena 2010 gewonnen hat
Farbenfroh und sympathisch ging die spanische Probe über die Bühne

Keine Kommentare:

Kommentar posten