Freitag, 13. Mai 2011

Eurovision 2011: Ehemalige Teilnehmer verlesen Punkte


Deutschland - Die morgige Punktevergabe beim Eurovision Song Contest wird morgen auch ein Wiedersehen mit vielen Bekannten. So wird u.a. Ruslana Lyzhichko die Punkte für die Ukraine verlesen. 2004 gewann sie den Eurovision Song Contest mit dem Titel "Wild dances", später machte sie als Politikerin und Symbolfigur der Orangenen Revolution auf sich aufmerksam.

Doch auch Aserbaidschan setzt mit Safura Alizadeh eine ehemalige Teilnehmerin vor die Kamera, um die Länderpunkte acht, zehn und zwölf zu verlesen. Sie wurde vergangenes Jahr als Mitfavoritin neben Lena gehandelt, belegte am Ende aber nur den fünften Rang. Auch Susan Aho vom Duo Kuunkuiskaajat war im letzten Jahr dabei, schied jedoch für Finnland im Halbfinale aus.

Außerdem dabei Sopho Nizharadse für Georgien, Aisha für Lettland und Piret Järvis von der Gruppe Vanilla Ninja für Estland. In Schweden wird der Zweite vom Melodifestivalen, Danny Saucedo, die Punkte verlesen, in Deutschland ist Ina Müller als Jurypräsidentin für diesen Job verantwortlich. Ungarn setzt, wie auch schon in den letzten Jahren auf Éva Novodomszky.

Keine Kommentare:

Kommentar posten