Montag, 16. Mai 2011

Düsseldorf: Danksagung vom Oberbürgermeister


Deutschland - "Durch den großen Einsatz und das Engagement aller Beteiligten ist der Eurovision Song Contest in Düsseldorf zu einem einmaligen und historischen Ereignis für unsere Stadt geworden. Unsere Gastfreundschaft und unser einmalig schönes Lebensgefühl sind gemeinsam mit den Bildern des ESC um die Welt gegangen. Wir haben unsere Gäste voller Herzlichkeit willkommen geheißen, und das haben sie uns mit den vielen fröhlichen Grüßen aus den Teilnehmerländern während der Show gedankt.", sagte OB Dirk Elbers nach dem Wettbewerb am Wochenende.

Elbers bedankte sich bei allen Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürgern, den ehrenamtlichen Helfern, der Stadtverwaltung sowie den Sponsoren und Unterstützern, die "die Austragung des ESC durch ihre breite Unterstützung ermöglichten.", heißt es in der Pressemeldung der Stadt Düsseldorf weiter. Einen weiteren Dank sprach Elbers der Polizei, der Feuerwehr und den Hilfsorganisationen der Stadt aus, nicht zuletzt wurde auch Fortuna Düsseldorf gedankt: "Erst durch die gute Kooperation aller Verantwortlichen war es möglich, die Arena für den Song Contest zur Verfügung zu stellen."

Auch durch 86 Aktionen rund um den Eurovision Song Contest wurde die ganze Stadt in den Wettbewerb eingebunden. Auch vom NDR gab es nur Lob für die gastgebende Stadt. NDR-Intendant Lutz Marmor ging sogar noch einen Schritt weiter: "Wenn Deutschland noch einmal gewinnt, wäre Düsseldorf durchaus eine Option für eine deutsche ESC-Austragung." Dafür muss allerdings zunächst ein Konzept für das kommende Jahr her.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen