Donnerstag, 2. September 2021

Estland: Einzelheiten und Termine präsentiert


Estland
- Einen Tag nach der Ankündigung den Eesti Laul durch Viertelfinals aufzubauschen, erfolgt in Tallinn nunmehr der Startschuss für die estnische Vorentscheidungssaison. Der Sender ERR hat auf seiner Website die Regularien für die Bewerbung veröffentlicht (auf Englisch). Gesucht werden Originalsongs, die nicht vor dem 20. Oktober 2021 veröffentlicht wurden und sich ansonsten an den EBU-Regularien orientieren. Komponisten müssen die estnische Staatsbürgerschaft besitzen oder die unter Punkt 3.2 des Regelwerks aufgeführten Kriterien erfüllen.

Bis zum 20. Oktober sucht der Sender nach geeignetem Songmaterial, für die Anmeldung werden 50 Euro fällig, sofern der Titel in estnischer Sprache ist bzw. 100 Euro für einen Song in einer Fremdsprache, worunter auch die englische Sprache und mehrsprachige Titel fallen. Im Nachgang werden alle Titel ohne Bekanntgabe der Interpreten- oder Komponistennamen von einer Jury bewertet und eine gleichmäßige Anzahl estnisch- und anderssprachiger Titel ausgewählt. Ab dem 20. November finden dann die Viertelfinals des Eesti Laul statt. Der Sender ERR bestätigte folgende Termine:

20.11.21 - 1. Viertelfinale
27.11.21 - 2. Viertelfinale
04.12.21 - 3. Viertelfinale
11.12.21 - 4. Viertelfinale
03.02.21 - 1. Halbfinale
05.02.21 - 2. Halbfinale
12.02.21 - Finale

Der estnische Song Contest-Vertreter wird somit am Samstag, den 12. Februar ermittelt. Im Finale wird in der ersten Wertungsrunde zunächst per Jury- und Televoting über die Superfinalisten abgestimmt. In der zweiten Wertungsrunde entscheiden dann ausschließlich die Zuschauer, welcher Beitrag für Estland zum Eurovision Song Contest 2022 nach Italien fährt. Die Namen der Teilnehmer des estnischen Vorentscheids und damit die potentiellen Nachfolger von Uku Suviste sollen entsprechend der ERR-Meldung bis spätestens 27. Oktober bekannt gegeben werden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen