Montag, 27. September 2021

Beyond Eurovision (232): Timor-Leste


Timor-Leste
- Osttimor stand einst unter portugiesischer Verwaltung, ehe es nach der Nelkenrevolution in die Unabhängigkeit entlassen werden sollte. Während der Vorbereitungen kam es jedoch zum Bürgerkrieg, in dessen Folge indonesische Truppen das Land in der Operation Seroja besetzten und 1976 formell als 27. Provinz namens Timor Timur in sein Staatsgebiet eingliederte. Bis zum von den UN beobachteten Referendum im Jahr 1999 herrschte eine Mischung aus Anarchie, Willkür und Gewalt. 2002 wurde das Land schließlich in die Unabhängigkeit entlassen und wurde zum ersten souveränen Staat des 21. Jahrhunderts.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
Dili
Sprachen
Tetum, Portugiesisch
Fläche
14.919km²
Währung
US-Dollar ($)
Einwohner
1,3 Mio.
Internet-TLD
.tl
Zeitzone
UTC +9
Wiki-Info

Unter Xanana Gusmão als ersten Premierminister wurde das Land trotz erneut aufflammender Unruhen weitestgehend stabilisiert, mit Hilfe der internationalen Staatenunion gelang es schließlich einen funktionierenden Staatsapparat zu etablieren und auch Grenzstreitigkeiten in der Timorsee mit Australien beizulegen. Enge Beziehungen pflegt Osttimor heute mit Indonesien und der ehemaligen Kolonialmacht Portugal. Die Bevölkerung gliedert sich, bedingt durch verschiedene Einwanderungswellen von Malaien und Melanesiern in 16 Ethnien, die jeweils ihre eigenen Sprachen und kulturellen Gepflogenheiten mitbringen. Offizielle Amtssprachen sind heute Portugiesisch und die austronesische Sprache Tetum.

Aus den verschiedenen Epochen der Besatzung entwickelte sich auch eine eigenwillige musikalische Richtung, die sowohl portugiesischen Fado als auch indonesische Gamelan-Musik miteinander verbindet. Die moderne Popmusik des Landes ist eng an die politische Entwicklung geknüpft, insbesondere thematisch spiegelt die Musikszene ein besondere Aktualität wieder. So prägte die Gruppe Dili All Stars die Vorbereitungen zum Unabhängigkeitsreferendum, teilweise wurden osttimoresische Rhythmen auch mit Stilen anderer portugiesischsprachiger Länder wie Angola und Brasilien vermischt. Diverse Osttimoresen nahmen in jüngster Vergangenheit auch an Castingshows, wie "The Voice Portugal" oder "D'Academy Asia" in Indonesien teil. 

Trotz der mittlerweile sehr modernen Popmusik, die im Land produziert wird, kommen auch immer wieder die traditionellen Weisen der verschiedenen Ethnien zum Vorschein. Ein typisches Instrument der Insel Timor ist das Karau Dikur, ein Wasserbüffelhorn und die Kakalo'uta, ein Schlaginstrument aus drei frei schwingenden Hölzern. Durch weltliche Einflüsse haben sich in Osttimor aber auch typische Pop- und Rockkünstler durchsetzen können. Eine der Rockbands des Landes ist die sechsköpfige Gruppe Metal Maubere, deren erfolgreichster Hit das unten vorgestellte "Mehi sai realidade" sein dürfte.

Metal Maubere - Mehi sai realidade

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen