Mittwoch, 1. September 2021

Beyond Eurovision (220): Papua-Neuguinea


Papua-Neuguinea
- Wilde Riten und exotische Traditionen, dieses stereotypische Bild haben Europäer von Papua-Neuguinea, dem Land mit dem größten Sprachreichtum der Erde. Auf etwa 8,8 Millionen Einwohner kommen hier über 800 verschiedene Sprachen und Dialekte. Dominierend und als Verkehrssprache akzeptiert sind hierbei vor allem der melanesische Kreoldialekt Hiri Motu, Englisch und der Pidginsprache Tok Pisin, die ebenfalls in großen Teilen auf dem Englischen basiert. Der Einfluss der deutschen Sprache ist mittlerweile fast nicht mehr spürbar, obwohl das Land bis 1918 als Deutsch-Neuguinea Teil des Kolonialreiches war.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
Port Moresby
Sprachen
Hiri Motu, Tok Pisin, Englisch
Fläche
462.840km²
Währung
Kina (K)
Einwohner
8,8 Mio.
Internet-TLD
.pg
Zeitzone
UTC +10
Wiki-Info

Tatsächlich existiert aber mit Unserdeutsch eine Kreolsprache, die größtenteils auf der deutschen Sprache basiert. Heute sprechen etwas mehr als 100 Menschen diese Sprachvarietät, in nicht allzu ferner Zukunft dürfte die Sprache komplett aussterben. Der Nordteil des Landes, einst als Kaiser-Wilhelm-Land bekannt, wurde gemeinsam mit dem britischen Süden zu einem australischen Treuhandgebiet und 1975 in die Unabhängigkeit entlassen. Im späteren Verlauf entstand auf der Insel Bougainville eine Separationsbewegung, in einem Referendum im Jahr 2019 wurde die Unabhängigkeit der Insel mit 98% bestätigt, der Abspaltungsprozess verläuft jedoch nur schleppend.

Aufgrund der zahllosen Völker und Stämme existiert ein unüberschaubares kulturelles Bild mit Maskentänzen, Gesang, Ritualen, die den Rahmen dieses Postings sprengen würden. Hervorzuheben ist aber das Sing-Sing, eine Reihe von Tanz- und Musikveranstaltungen indigener Völker, bei denen Masken und Körperbemalung eine große Rolle spielen. Zu den bekanntesten Festivals dieser Art zählen die Goroka Show in der Hauptstadt der Provinz Eastern Highlands und die Mount Hagen Cultural Show, bei dem diverse Stämme ihr kulturelles Erbe präsentieren. Daneben hat sich in den letzten Jahren auch eine moderne Musikszene entwickelt.

Zu den bekanntesten Interpreten des Landes zählen u.a. der zum Volk der Tolai gehörende George Telek von der Insel New Britain, der seit den 70er Jahren in seiner Muttersprache Kuanua und Tok Pisin singt und das Projekt Wild Pack, das wegen eines Musikvideos offenbar jahrelang auf dem Index der papuanischen Behörden steht. Offenbar ging es damals um Cybermobbing im Jahr 2018, was aus der Anklage geworden ist, konnte ich jedoch nicht in Erfahrung bringen. Unabhängig davon habe ich mit "Why oh" einen Musiktitel von Wild Pack ausgegraben, der 2017 erschien und die moderne Seite der Musik Papua-Neuguineas widerspiegelt. Auf dem Youtube-Kanal von PNG Music kann man noch viele andere großartige Songs entdecken.

Wild Pack - Why oh

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen