Donnerstag, 2. September 2021

Beyond Eurovision (221): Belize


Belize
- 1981 wurde Britisch-Honduras als Belize in die Unabhängigkeit entlassen. Der schmale Streifen im Südosten der Halbinsel Yucatán ist das einzige Land Mittelamerikas in dem nicht Spanisch sondern Englisch die dominierende Sprache ist. Das kleine Land ist geprägt durch die vorgelagerten Korallenriffe, insbesondere dem Belize Barrier Reef, das nach dem australischen Great Barrier Reef das zweitgrößte Korallenriff der Welt darstellt. Der Tourismus von Belize steht im Schatten umliegender Nationen wie Mexiko, Guatemala oder Costa Rica, insbesondere da auch hier Naturgewalten wie Hurrikans regelmäßig zu Überflutungen führen.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
Belmopan
Sprachen
Englisch
Fläche
22.966km²
Währung
Belize-Dollar (Bz$)
Einwohner
419.000
Internet-TLD
.bz
Zeitzone
UTC -6
Wiki-Info

Seit der Unabhängigkeit in den 80er Jahren hat sich die Bevölkerungszahl von Belize vervierfacht, die größte Bevölkerungsgruppe stellen Mestizen, Nachkommen von indigenen Bewohnern des Landes und weißen Einwanderern dar. Noch heute sind 11% der Bevölkerung Nachfahren der Maya, die sowohl kulturell als auch sprachlich hervorstechen. Heute leben rund 420.000 Menschen in einem Gebiet das flächenmäßig so groß ist wie Mecklenburg-Vorpommern. Reibungspunkte bestehen mit dem Nachbarn Guatemala, das nahezu zwei Drittel des südlichen Landesteils für sich beansprucht. Der Konflikt ist nach wie vor ungelöst.

In Belize treffen kulturell afrikanische, lateinamerikanische und europäische Traditionen auf die indigenen Sitten und Gebräuche der Maya. Insbesondere die naturverbundenen Völker des Landes zelebrieren noch heute einen Kult, der an Geister und Übersinnliches glaubt. Musikalisch ist Belize geprägt von den umliegenden Nationen, sowohl Cumbia als auch jamaikanischer Reggae, kreolischer Soca und afrikanische Garifuna-Musik sind weit verbreitet. Hinzu kommen mittlerweile auch westliche Errungenschaften, insbesondere die Nachbearbeitung durch Autotune erfreut sich derzeit größter Beliebtheit bei den Interpreten des Landes.

Eine der aktuell bekanntesten und gefragtesten Künstlerinnen des Landes ist die aus Belize City stammende Christine Young, die unter ihrem Künstlernamen Dajah Glamor auftritt. Bei Youtube findet man diverse Singleveröffentlichungen der Sängerin, die sich wie oben bereits erwähnt vor allem modernen R'n'B- und Reggae-Rhythmen bedient und das Ganze mit Autotune-Elementen aufwertet. Über sich selbst sagt sie: "Ich bin eine Dancehall- und Afromusik-Sängerin, energetisch und voller Frauenpower." Eines ihrer bekanntesten Lieder ist das hier vorgestellte "Dream big", ebenfalls empfehlenswert ist der Titel "Can't cool me down", welches 2018 erschien. 

Dajah - Dream big

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen