Mittwoch, 8. August 2018

Serbien: RTS startet Aufruf für Beovizija 2019


Serbien - Dass im nächsten Jahr wieder eine Beovizija als nationaler Vorentscheid zum Einsatz kommt ist bereits seit den Pressekonferenzen der serbischen Delegation in Lissabon bekannt. Nun hat der Sender RTS auch einen offiziellen Aufruf gestartet, der interessierten Interpreten und Komponisten bis zum 1. November Zeit einräumt, sich zu bewerben.

2019 wird die Beovizija ebenfalls wieder als TV-Format ausgestrahlt, der Sieger wird zu jeweils 50% per Jury- und Televoting ermittelt. Ein genaues Datum für den serbischen Vorentscheid gibt es aber noch nicht. Wer möchte kann sich mit seinem Songmaterial postalisch an die Musikredaktion von Radio-Televizija Srbije in Belgrad wenden. Serbien erreichte in diesem Jahr mit Sanja Ilić & Balkanika und "Nova deca" den 19. Platz. 

Serbien ist seit 2007 beim Eurovision Song Contest vertreten, setzte im Jahr 2014 einmalig aus Kostengründen aus. Zuvor war Serbien regelmäßig unter jugoslawischer Flagge durch Interpreten bei der Eurovision vertreten, zwischen 2004 und 2016 startete das Land als Serbien-Montenegro, wenngleich es 2016 nur passiv teilnahm und keinen Interpreten schickte sondern nur am Voting teilnahm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen