Samstag, 25. August 2018

Deutschland: 465 Bewerbungen für Vorentscheid



Deutschland - Über 1.000 Musiker und Nachwuchstalente haben nach Angaben von ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber Interesse am deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest in Israel bekundet und 465 haben sich offiziell dafür beworben. Hieraus wurden vorab 198 vorab von einem Gremium selektiert, in dem unter anderem Delegationsleiter Christoph Pellander und Digame-Vertreter saßen, die in der nächsten Runde dabei sind. 

Zudem wurden rund 150 Songs für die Kandidaten eingereicht. Das 100köpfige Panel wird nun zunächst die Zahl der Interpreten von 198 auf 50 reduzieren, eine internationale Jury wird die Anzahl weiter auf 20 Kandidaten senken. Das erste Treffen der Eurovisionsjury soll bereits morgen in Köln stattfinden, weitere sieben Meetings werden deutschlandweit in den nächsten Tagen und Wochen veranstaltet. In dem 100köpfigen Panel sitzen 50 Mitglieder, die bereits an der letzten Ausgabe dabei waren.

Bis Weihnachten sollen alle Beiträge feststehen, die zum Teil auch bei einem Songwriting-Workshop im November geschrieben werden. Im Anschluss daran werden wir die Kandidatenliste zu sehen bekommen. Der NDR kündigte bereits in einer vorherigen Stellungnahme an, dass man das Teilnehmerfeld des Vorentscheids auf acht bis zehn Kandidaten anheben werde. In diesem Jahr nahmen sechs Interpreten am modifizierten Konzept "Unser Lied für Lissabon" teil, als Sieger ging Michael Schulte hervor.

Kommentare:

  1. ich hoffe dass schwesta ewa und katja krasavice auch eine bewerbung abgegeben haben <3

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben gerade Mal August, schon ist Deutschland ausnahmsweise einer der Schnellsten! Mir kommts so vor, wie als würde der deutsche Beitrag nächste Woche stehen. Ist ja schlimmer als die Lebkuchenzeit, die im September offiziell beginnt :D

    AntwortenLöschen
  3. Es ist so unfair, dass die gleichen von letztem Jahr nochmal dürfen... Das finde ich totale Schiebung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum Schiebung? 1. wir spielen nach den Regeln, die der NDR festgelegt hat und 2. wir haben euch einen 4. Platz gebracht. So ganz sinnlos ist es nicht auf "alte Hasen" zu setzen wenn da eine Top 5 Platzierung raus kam

      Löschen
    2. Jeder soll mal die Chance erhalten und den 4. Platz habt ihr nicht gebracht, sondern das Lied und der Auftritt mit der Videowand, von dem ihr noch gar nichts wusstest.

      Es ist unfair, dann kann man ja gleich die 100 vom letzten Jahr nehmen und sich diesen blöden Auswahlmechanismus sparen.

      Ich finds affig und ich habe Beschwerde bei der EBU eingelegt, die davon bislang laut der netten Mitarbeiterin am Telefon NICHTS wussten...

      Löschen
    3. Wieder mal was zu lachen gehabt xD

      Löschen
    4. Als ob das die EBU interessieren würde... lol

      Löschen