Freitag, 27. August 2021

Dänemark: Melodi Grand Prix am 5. März 2022


Dänemark
- Der Dansk Melodi Grand Prix 2022 wird am 5. März stattfinden. Die dafür vorgesehene Bewerbungsphase wurde heute vom Sender DR eröffnet und endet am 29. Oktober. Die Regularien sehen vor, dass die Komponisten und Künstler die dänische Staatsangehörigkeit besitzen müssen oder anderweitig einen festen Bezug zu Dänemark haben, etwa einen permanenten Wohnsitz im Land oder einen dänischen Ehepartner. Zudem sind auch die Bewohner der Färöer-Inseln und Grönlands zur Teilnahme aufgerufen.

Die eingereichten Beiträge dürfen zuvor nicht öffentlich aufgeführt worden sein, zudem dürfen die Texte keine politischen Inhalte oder anderweitig anstößige Botschaften enthalten. Jeder Komponist hat die Möglichkeit mehrere Titel beim dänischen Sender einzureichen, einer internen Jury obliegt es im Anschluss, die Beiträge zu sichten und zu bewerten. Bis zur Bekanntmachung durch DR ist es Komponisten und Interpreten nicht gestattet, Einzelheiten zu ihren Titeln zu veröffentlichen.

Bezüglich der Sprache gibt es keinerlei Vorgaben vom dänischen Fernsehen. Das komplette Regelwerk kann man sich hier anschauen (auf Dänisch), die Anmeldung für den Vorentscheid erfolgt hier. In diesem Jahr wurde Dänemark durch das Duo Fyr og Flamme vertreten, das mit "Øve os på hinanden" im Halbfinale von Rotterdam ausschied. Das dänische Fernsehen veranstaltet seit der ersten Teilnahme am Eurovision Song Contest im Jahr 1957 einen nationalen Vorentscheid, den Dansk Melodi Grand Prix.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen