Donnerstag, 26. August 2021

Australien: Vorentscheidung am 26. Februar 2022


Australien
- Nachdem man Montaigne in diesem Jahr eine neue Chance beim Eurovision Song Contest gab, fiel der ursprünglich geplante nationale Vorentscheid "Eurovision - Australia Decides" ins Wasser. 2022 soll der australische Auswahlprozess jedoch wieder wie geplant stattfinden. Wie schon in der Vergangenheit wird die Show in Gold Coast, Queensland stattfinden. Als Termin wurde der 26. Februar genannt, als Moderatoren kehren Joel Creasey und Myf Warhurst zurück.

Creative Director Paul Clarke sagte dazu: "Wir mussten aufgrund von COVID ein Jahr auf der Bank sitzen, aber jetzt werden wir ein Event produzieren, das die Menschen umhauen und ihre Herzen berühren wird." Wie genau man das schaffen möchte, ließ man beim zuständigen australischen Fernsehen SBS noch offen. Sofern man nichts am Auswahlmodus verändern wird, treten erneut zehn Kandidaten in der Vorentscheidung an, die zu jeweils 50% Jury- und Televoting bewertet werden.

Australiens diesjährige Vertreterin Montaigne war die einzige Künstlerin, die nicht live auf der Bühne des Ahoy in Rotterdam stehen konnte und bei der schließlich die Backup-Performance aus einem TV-Studio zum Einsatz kam. Mit "Technicolour" schied Australien erstmals seit seinem Debüt beim Song Contest 2015 im Halbfinale aus. Der Titel erreichte den 14. Platz im Halbfinale mit 28 Punkten. Nähere Informationen zum Vorentscheid dürften in Kürze folgen, interessierte Künstler und Komponisten, können sich über dieses Portal bewerben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen