Montag, 4. Juni 2018

Zypern: Eleni Foureira trifft zypriotischen Präsidenten


Zypern - Heute Morgen hat Eleni Foureira nach ihrem großartigen zweiten Platz im Finale von Lissabon mit "Fuego" endlich die entsprechende Ehrung erhalten und den zypriotischen Präsidenten Nikos Anastasiadis in Nikosia getroffen. Beim Empfang im Präsidentenpalast dankte der Präsident der Sängerin für ihren Einsatz beim Eurovision Song Contest 2018 für Zypern. 

Neben Eleni war auch der Komponist von "Fuego", Alex Papaconstantinou anwesend. Anastasiadis twitterte später, Eleni und ihr ganzes Team seien wundervolle Botschafter für Zypern gewesen und dankte ihnen für ihre hervorragende Arbeit. Bei der finalen Punktevergabe wurde Eleni Foureira lediglich von Netta Barzilai aus Israel ausgebremst.

Eleni kündigte unterdessen an, im Sommer auf Tour zu gehen, Auftakt der Reise ist Zypern. Sie ist nicht die einzige Song Contest-Vertreterin, die von politischen Würdenträgern empfangen wurde, Netta aus Israel wurde nach ihrem Sieg von Regierungschef Benjamin Netanjahu eingeladen, die DoReDos trafen den moldawischen Präsidenten und für Michael Schulte hat es immerhin für einen Eintrag ins Goldene Buch im Rathaus von Buxtehude gereicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen