Dienstag, 12. Juni 2018

Mazedonien: Einigkeit im Namensstreit mit Griechenland


Mazedonien - Seit mehr als 25 Jahren hacken sich Skopje und Athen gegenseitig die Augen aus, wenn es um die Streitfrage geht, wie der nördliche Nachbar der Griechen formell genannt wird. Beim Eurovision Song Contest und anderen offiziellen Institutionen wird seither der umständliche Name "FYR Macedonia" bzw. im Deutschen Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien verwendet. Nun haben sich beide Seiten offenbar nachhaltig angenähert.

Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras erklärte, es sei eine "gute Lösung" gefunden worden. Nach mehrmonatigen Verhandlungen beider Seiten, die zunächst auf ihrem Standpunkt beharrten, sei die Wahl nun auf den weniger ungelenken Begriff "Republik Nord-Mazedonien" gefallen. Auch Mazedoniens Ministerpräsident Zoran Zaev erklärte laut Tagesschau, dass sein Land künftig so heißen werde. Bedingung hierfür ist, dass Mazedonien seine Verfassung entsprechend abändert.

Nach der Loslösung Mazedoniens aus dem jugoslawischen Staatenbundes fassten die Griechen die Benennung in Mazedonien als unangebracht auf, ihrer Auffassung nach sei das historische Königreich Makedonien mit Alexander dem Großen integraler Bestandteil des kulturellen Erbes Greichenlands. Sollte sich Mazedonien so nennen, würde man dadurch auch Ansprüche auf das griechische Makedonien erheben. Der Namensstreit blockiert bis zum heutigen Tage die Bestrebungen Mazedoniens der EU und der NATO beizutreten.

Die Mazedonier müssen zunächst in einem Referendum über die Namensänderung abstimmen, auch beide Parlamente müssen dem Entwurf zustimmen. Tsipras erklärte, er werde seinen Abgeordneten erst dazu raten, sobald Mazedonien seinen Teil der Abmachung erfüllt habe. Unabhängig vom Namensstreit bestehen viele wirtschaftliche und kulturelle Verbindungen zwischen beiden Nationen. Sollte der Entwurf genehmigt werden, könnte, sofern sich das Land endlich einmal wieder für das Finale qualifiziert, beim Eurovision Song Contest fortan der Name "Republic of North Macedonia" fallen.

Kommentare:

  1. Wieso ist das Wort „Republik“ so wichtig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird wohl nur die Langform sein. Wir heißen ja offiziell auch Bundesrepublik Deutschland..

      Löschen
    2. Achso!
      Dachte es ist wird nun überall zu hören sein wie bei „Czech Republic“.

      Löschen