Montag, 28. September 2020

Russland: Teilnahme in Rotterdam 2021 bestätigt


Russland
- Die nächste teilnahmeinteressierte Nation für den Eurovision Song Contest 2021 ist Russland. Der federführende Staatssender Channel One bzw. der Perwy Kanal hat seine Absicht bekundet, auch 2021 einen Interpreten zum Song Contest zu schicken, ließ sogleich aber offen, ob man die Band Little Big erneut nominiert oder einen neuen Weg geht und einen neuen Interpreten für Rotterdam aussuchen wird. Forderungen von Fans, die Gruppe erneut zu schicken, blieben zunächst unkommentiert.

2021 wird Channel One erneut für die Teilnahme zuständig sein, wenngleich die Ausrichtung im zweijährigen Turnus zwischen Channel One und dem Sender RTR rotiert. Nach der Absage des Eurovision Song Contests 2020 bekundete die Gruppe Little Big, die mit "Uno" in Rotterdam hätte singen sollen, erneut Interesse, ihr Land auch 2021 zu vertreten, nimmt aber jegliche Entscheidung des russischen Fernsehens vorbehaltslos entgegen, anders als dies momentan etwa in Weißrussland der Fall ist.

"Uno" hat inzwischen Kultstatus und ist das am meisten gestreamte Video in der Geschichte der russischen Musikindustrie und zugleich das erfolgreichste Video des offiziellen Youtube-Kanals von Eurovision.tv. Nähere Einzelheiten aus Moskau liegen derweil noch nicht vor, erfahrungsgemäß lässt sich das russische Fernsehen mit der Bekanntgabe von Informationen, Interpreten und allgemeinen Notizen relativ lange Zeit, "Uno" wurde ebenfalls erst im März diesen Jahres veröffentlicht und galt sogleich als Mitfavorit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten