Samstag, 5. September 2020

Beyond Eurovision (176): Amerikanische Jungferninseln



Amerikanische Jungferninseln - Östlich von Puerto liegen die Amerikanischen Jungferinseln, die sich aus den drei Hauptinseln Saint Croix, Saint John und Saint Thomas mit der Hauptstadt Charlotte Amalie zusammensetzen. Die kleinen Inseln sind beliebte Anlaufpunkte für Segler und Kreuzfahrer, vor allem von amerikanischen Reedereien. Nordöstlich von ihnen schließen die Britischen Jungferinseln an. Rund 75% der Bewohner der Amerikanischen Jungferninseln stammt von ehemaligen afrikanischen Sklaven ab, rund 15% sind europäischer Abstammung. Die indianische Urbevölkerung wurde im Zuge der Kolonialisierung im 16. Jahrhundert vollständig ausgerottet.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
Charlotte Amalie
Sprachen
Englisch
Fläche
346km²
Währung
US-Dollar ($)
Einwohner
106.000
Internet-TLD
.vi
Zeitzone
UTC -4
Wiki-Info

Die Inseln durchliefen seit ihrer Entdeckung durch Kolumbus im Jahr 1493 eine Menge von Fremdbesitzern. Zuerst waren die Engländer, später die Niederländer, Spanier und Franzosen auf den Inseln ansässig. 1653 fielen die Inseln an den souveränen Malteserorden, die sie später wieder an Frankreich verkauften. Ab 1666 gehörte die Insel St. Thomas dann zur dänischen Krone, die Kolonie Dänisch-Westindien wurde gegründet. Das dänische Erbe sieht man übrigens noch heute, wenn man sich das Siegel der Jungferninseln anschaut, auf denen die Nationalflaggen der USA und Dänemarks zu sehen sind. Nach einem Sklavenaufstand fielen die Insel im Ersten Weltkrieg an die USA.

Die Inseln sind kulturell zum einen stark durch die Vereinigten Staaten, zum anderen aber auch durch die karibischen Einflüsse der benachbarten Inseln beeinflusst worden. So gehören auch hier Calypso und Soca sowie jamaikanisch gefärbter Reggae zum Nationalbewusstsein der Jungferninseln. Eine besondere Musikform ist Quelbe, das von sogenannten Scratch-Bands dargeboten wird. Quelbe basiert auf mündlich überlieferten Geschichten, mit denen sich die Bewohner auch heute noch identifizieren können. In den Texten werden viele Doppeldeutigkeiten und versteckte Bedeutungen subtil versteckt, Quelbe gehört heute zu den einmaligen musikalischen Errungenschaften der Inseln.

So verwundert es auch nicht, dass dieser Musikstil noch heute bei diversen Festivals und Musikaufführungen auf den Jungferninseln dargeboten wird. Zu den beliebtesten Interpreten der Quelbe zählt die Formation Stanley & the Ten Sleepless Knights, die sich im Call-and-Response-Stil den alltäglichen Themen der Inselbevölkerung in musikalischer Form annehmen. Einer dieser Titel ist der unten vorgestellte Song "Lagoon mouth", in der Youtube-Liste der Band kann man sich allerdings noch viele weitere Lieder im selben Stil anhören. Auch haben Stanley und seine schlaflosen Krieger bereits mehrere Tracks auf CD eingesungen und sind kommerziell die erfolgreichsten Interpreten der Inseln.

Stanley & the Ten Sleepless Knights - Lagoon mouth

Keine Kommentare:

Kommentar posten