Dienstag, 22. September 2020

Estland: Uku Suviste nimmt Lied für 2021 auf


Estland
- Das kleine Estland wird bekanntermaßen auch im nächsten Jahr an seinem Vorentscheid, dem Eesti Laul festhalten. Dies hat gute Gründe, entspricht der Vorentscheid inzwischen dem wichtigsten Musikwettbewerb im Land, das dem Sender ERR jährlich die besten Einschaltquoten beschert. Dies ist für den 2020 selektierten Uku Suviste zwar ärgerlich, das estnische Fernsehen hat ihm im Falle einer Bewerbung aber einen garantierten Finalstartplatz zugesichert, den er offenbar auch in Anspruch nehmen wird.

Wie Eurovoix.com berichtet, hat Uku mit den Aufnahmen seines potentiellen Eurovisionsbeitrags für Rotterdam 2021 begonnen. Hinter dem Team steckt Berichten zufolge der griechische Erfolgs- wie Fließbandkomponist Dimitris Kontopoulos und Texterin Sharon Vaughn, die schon in diesem Jahr den Song "What love is" produziert haben. Einzelheiten zu seinem neuen Lied sind noch nicht bekannt, wir dürfen aber davon ausgehen, dass wir den Kandidaten von 2020 auch im nächsten Jahr beim Eesti Laul erleben werden.

Uku Suviste hatte seinen musikalischen Durchbruch, nachdem er 2010 beim New Wave Festival teilnahm, das damals noch im lettischen Jūrmala stattfand sowie seinem dritten Platz bei "Sinu nägu kõlab tuttavalt", der estnischen Ausgabe von "Sing meinen Song". Er nahm zudem mehrmals am estnischen Vorentscheid teil, 2019 belegte er mit "Pretty little liar" bereits den zweiten Platz im Superfinale, ausgestochen lediglich von Victor Crone. Der Eesti Laul soll am 6. März ausgetragen werden, zuvor finden zwei Vorrunden statt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten