Montag, 31. August 2020

Serbien: Song Contest-Teilnahme 2021 bestätigt



Serbien - Während im Nachbarland Montenegro die Stimmen der Parlamentswahl ausgezählt werden hat das serbische Fernsehen RTS seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2021 bestätigt. Gegenüber ESCtoday.com erklärte der Sender in Belgrad, dass man auch im nächsten Jahr wieder einen Interpreten zum Wettbewerb nach Rotterdam schicken werde. Ob man dabei auf die Gruppe Hurricane aus 2020 zurückgreifen wird, wurde indes noch nicht übermittelt.

Hurricane gewannen mit "Hasta la vista" die Beovizija im Frühjahr und hätten nach Rotterdam fahren dürfen, wäre der Wettbewerb aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausgefallen. Etwaige Zeitungsberichte, etwa des Boulevardmagazins Blic, dass sie bereits für 2021 nominiert wurden, dementierte die Gruppe, in der u.a. Sanja Vučić singt, welche Serbien bereits 2016 mit "Goodbye (shelter)" beim Song Contest in Stockholm vertreten hat. Ob eine neue Beovizija oder eine interne Nominierung stattfinden wird, ließ der serbische Sender bislang offen.

Serbien ist seit 2007 als unabhängiger Staat Teil der Eurovisionsfamilie und konnte ihn im ersten Jahr seiner Teilnahme mit Marija Šerifović und "Molitva" sogleich gewinnen. Zuvor nahm Serbien jahrelang als Teil von Jugoslawien am Eurovision Song Contest teil, nach der Sperre Jugoslawiens durch die EBU musste das Land zwischen 1992 und 2003 pausieren und kehrte erst als Serbien-Montenegro 2004 in Istanbul zurück. In diesem Zeitfenster erreichte Željko Joksimović den zweiten Platz. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten