Sonntag, 16. August 2020

Bulgarien: Songwriting-Camp am Schwarzen Meer



Bulgarien - Das bulgarische Fernsehen BNT läuft seit einigen Jahren beim Eurovision Song Contest zu Höchstformen auf und hat gestern weitere Einzelheiten zu seiner Teilnahme am Song Contest in Rotterdam 2021 bekannt gegeben. So findet in Zusammenarbeit zwischen Radio Burgas, dem Strandbad Primorsko und dem Sender BNT seit gestern das Black Sea Eurovision Song Writing Camp statt. In zehn Tagen sollen Produzenten und Komponisten aus ganz Europa sich mit dem Schreiben von Eurovisionsbeiträgen für 2021 beschäftigen.

Schirmherrin des Ganzen ist die intern nominierte Sängerin Victoria Georgieva, die bereits in diesem Jahr für Bulgarien zur Eurovision fahren sollte, aufgrund der Absage des Wettbewerbs vom bulgarischen Fernsehen aber kurzerhand für 2021 nominiert wurde. Neben der Produktion von potentiellen Eurovisionstiteln sind auch zwei Konzerte von Victoria in den Städten Burgas und Primorsko geplant, dabei erhalten der Sender und die Künstlerin durch iCard einen prominenten Sponsor, der einen Großteil der Produktionskosten trägt.

Die Beiträge, die im Lauf der kommenden Tage bei diesem Songwriting Camp zustande kommen, sollen dem bulgarischen Fernsehen BNT für 2021 angeboten werden. Nähere Einzelheiten, ob es einen nationalen Vorentscheid geben wird, bei dem Victoria mehrere Titel zur Auswahl stellen wird oder hinter verschlossenen Türen in Sofia ein Beitrag direkt für Rotterdam ausgewählt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. BNT erklärte jedoch, dass man in den nächsten Tagen mit weiteren Details zur Song Contest-Teilnahme 2021 rechnen dürfe. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten