Mittwoch, 5. August 2020

Griechenland: Agathonas Iakovidis verstorben



 Griechenland - Im Alter von 65 Jahren ist heute der griechische Rembetiko-Sänger Agathonas Iakovidis (Αγάθωνας Ιακωβίδης) verstorben. Geboren wurde er 1955 in einem kleinen Dorf in der Nähe von Thessaloniki als Sohn von Flüchtlingen aus Kleinasien und brachte sich autodidaktisch das Spielen verschiedener Instrumente bei. 

Seit 1973 ist er Teil der griechischen Musikszene und veröffentlichte diverse Rembetiko- und andere Folkstücke. Sein erstes Album erschien 1977. Es folgten mehrere Studioalben und Touren quer durch Griechenland, sowie in Europa und den USA. Zudem war er ab 1977 Gründer und Teil der Formation Rembetiko of Thessaloniki. Er nahm gemeinsam mit der Rockband Koza Mostra beim Eurovision Song Contest 2013 in Malmö. 

Der Titel "Alcohol is free" aus der Feder von Elias Kozas und Statis Pahidis belegte im Finale den 9. Platz mit jeweils zwölf Punkten aus Zypern und San Marino. Der Titel konnte sich kurzzeitig auch in den deutschen Charts platzieren, wenngleich auch nur auf Position 85 in den Singlecharts. Agathonas verstarb nach Berichten griechischer Medien an einem Herzinfarkt. Er wurde in seiner Wohnung in Thessaloniki.

Koza Mostra feat. Agathonas Iakovidis - Alcohol is free

Keine Kommentare:

Kommentar posten