Donnerstag, 27. August 2020

Beyond Eurovision (168): Finnland



Finnland - Die Suomen tasavalta, die Republik Finnland liegt seit ihrer 1917 wiedererlangten Unabhängigkeit zwischen den Ländern Skandinaviens und Russland am nordöstlichen Rand der Ostsee eingequetscht. Durch die üppigen Waldlandschaften und die zahllosen Gewässer wird Finnland auch als Land der 1.000 Seen bezeichnet. Auf dem Staatsgebiet verteilen sich rund 5,5 Millionen Menschen, der Großteil davon sind ethnische Finnen, im Norden des Landes erstreckt sich das Siedlungsgebiet der Samen, in den Küstenregionen die der rund 290.000 Finnlandschweden.

 Schnelle Fakten
Hauptstadt
Helsinki
Sprachen
Finnisch, Schwedisch
Fläche
338.465km²
Währung
Euro (€)
Einwohner
5,5 Mio.
Internet-TLD
.fi
Zeitzone
UTC +2
Wiki-Info

In der finnischen Musiklandschaft haben sich mehrere Musikstile völlig autark voneinander entwickelt, hervorzuheben ist an dieser Stelle zum einen die Leidenschaft für den Tango, der in Finnland trotz völlig anderer Wurzeln eine große Anziehungskraft ausübt und sogar jährlich einen Tangokönig hervorbringt, zum anderen die Polka. Nahezu jedem, auch außerhalb Finnlands, kommen die Melodien der "Ievan polkka" und der "Säkkijärven polkka" bekannt vor, die es sogar bis in japanische Mangas geschafft haben.

Ansonsten zeichnet sich Finnland durch eine prozentual im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sehr hohe Quote an Rock- und Metalbands aus, die es teilweise sogar zum Eurovision Song Contest geschafft haben. Genannt seien an dieser Stelle u.a. Nightwish, die Gruppe Teräsbetoni, deren Lied "Taivas lyö tulta" sogar zur Eishockey-Hymne wurde, die Band Korpiklaani oder Lordi, die 2006 den bisher einzigen finnischen Eurovisionssieg perfekt machen konnten und mit ihrer Monster-Optik im Jahr 2006 sogar noch für den einen oder anderen Aufreger sorgten.

Vorstellen möchte ich heute aber eher seichteren Pop aus Finnland. Die Gruppe Hausmylly gründete sich 1989 in Viitasaari und wechselte im Laufe der Jahre häufiger die Besetzung, in ihrer heutigen Besetzung singen sie vor allem humorvolle Tanzmusik und brachten seither elf Studioalben sowie drei Best Of-Alben heraus. Nach der Erkrankung des Leadsängers Enzo wurde 2018 eine Abschiedstour initiiert, 2020 traten Hausmylly in veränderter Besetzung erneut auf und gingen mit "On the edge of the world" auf Tour. Einer ihrer bekanntesten Titel ist "Putoan pilviin" ("Ich falle in die Wolken"), den ich hier heute präsentieren möchte.

Hausmylly - Putoan pilviin

Keine Kommentare:

Kommentar posten