Freitag, 14. August 2020

Albanien: Bewerbungsphase für Këngës startet



Albanien - In Albanien läuft nunmehr die Bewerbungsphase für das 59. Festivali i Këngës, den nationalen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2021. Komponisten können sich bis zum 2. Oktober per E-Mail an festival@rtsh.al bei Radio Tirana für das Këngës bewerben, von dem angenommen wird, dass es auch 2021 wieder als albanischer Vorentscheid für den Eurovision Song Contest dient. Das albanische Fernsehen RTSH hat seine Teilnahme in Rotterdam im kommenden Jahr bisher noch nicht formal bestätigt. 

Trotz Corona-Pandemie soll das Festival wie üblich stattfinden. Somit wird, wahrscheinlich wieder um die Weihnachtszeit ein Festival ausgetragen und der Nachfolger von Arilena Ara gesucht, die im Dezember 2019 mit dem Titel "Shaj", das später für den Eurovision Son Contest remastert, mit einem englischen Text versehen und als "Fall from the sky" erneut veröffentlicht wurde, als Siegerin aus dem Kongresspalast in Tirana spazierte und trotz anders lautender Favoritin der internationalen Jury für Albanien nominiert wurde. Dennoch fehlt bisher die Bestätigung, dass das Këngës auch mit der Eurovision in Zusammenhang steht.

Bisher wurden alle albanischen Beiträge für den Eurovision Song Contest durch das Festivali i Këngës ermittelt, das gleichzeitig aufgrund seiner Austragung Ende Dezember zu den frühesten Vorentscheiden der Saison zählt. Erstmals nahm Albanien 2004 mit Anjeza Shahini und "The image of you" am Eurovision Song Contest in Istanbul teil, das beste Ergebnis erreichte Rona Nishliu 2012 in Baku mit "Suus" und der bisher einzigen Top Five-Platzierung. Zuletzt nahm Jonida Maliqi mit "Ktheju tokës" für Albanien in Tel Aviv teil und belegte dort den 17. Platz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten