Dienstag, 16. Juni 2020

Finnland: Nähere Infos zu Uuden Musiikin Kilpailu 2021


Finnland - "Uuden Musikiin Kilpailu", der finnische Vorentscheid wird im Februar 2021 über die Bühne gehen. Der Sender YLE in Helsinki bestätigte entsprechende Meldungen und läutet seine Vorentscheidungssaison ab dem 1. September ein. Zwischen dem 1. und 7. September können interessierte Interpreten ihre Beiträge für die Auswahlshow im kommenden Jahr einreichen. Jeder Interpret darf maximal drei Titel, Komponisten und Texter können unbegrenzt viele Titel einreichen.

Mindestens einer der Songwriter oder Interpret muss die finnische Staatsbürgerschaft besitzen oder einen permanenten Wohnsitz im Land vorweisen können, um zum Vorentscheid zugelassen zu werden. Die Beiträge, die bei UMK teilnehmen dürfen werden von einer Expertenjury ausgewählt. Abgestimmt wird beim TV-Vorentscheid anschließend gleichermaßen per Jury- und Zuschauervoting. Finnland ist damit eines der wenigen Länder, das komplett neu wählen lässt.

Sollte sich Aksel Kankaanranta erneut für die Eurovision interessieren, muss er wie alle anderen Kandidaten auch zunächst das interne Bewerbungsverfahren über sich ergehen lassen, er ist nicht automatisch für den Vorentscheid gesetzt. Wer am finnischen Vorentscheid teilnehmen wird, soll im Januar 2021 bekannt gegeben werden. Aksel gewann in diesem Jahr mit "Looking back" gegenüber der Favoritin Erika Vikman mit ihrem "Cicciolina". In den beiden Jahren zuvor wählte YLE mit Saara Aalto und Darude intern den Interpreten und stellte drei Titel zur Auswahl.

Keine Kommentare:

Kommentar posten