Mittwoch, 2. Oktober 2019

Polen: TVP bestätigt Teilnahme in den Niederlanden


Polen - ...und noch eine gute Nachricht aus Polen. Auch der Sender TVP wird im nächsten Jahr wieder einen Vertreter zum Eurovision Song Contest schicken. Die Zahl der bestätigten Nationen steigt damit auf 38, Zusagen stehen somit nur noch aus Italien, Moldawien, Russland, Ungarn und Bulgarien aus, wenngleich zuletzt genannte Nation beim Song Contest in Tel Aviv aus Kostengründen nicht dabei war. In jedem Fall heißt es 2020 wieder "Warsaw calling".

Wie die polnische Website eurowizja.org berichtet, zerstreute TVP damit Gerüchte, man würde aufgrund der Erfolglosigkeit in den letzten beiden Jahren einen Rückzug vom Song Contest machen. Weder Gromee feat. Lukas Meijer noch die Gruppe Tulia konnten sich für das Finale der Eurovision qualifizieren. Seit der Rückkehr Polens 2014 schaffte es das Land zweimal ins Finale, mit Michał Szpak belegte man gar den achten Platz, sowie die dritthöchste Wertung im Televoting 2016. 

Noch hat sich TVP nicht zu seinen weiteren Plänen geäußert, auf welche Art und Weise der Interpret für Rotterdam gefunden werden soll. Die Gruppe Tulia, der im August die Sängerin Joanna Sinkiewicz und aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen abhanden gekommen ist, wurde intern ausgewählt, ebenso wie der Song "Fire of Love (Pali się)". Tulia belegten den elften Platz im Halbfinale von Tel Aviv und schieden damit, wie auch schon Ivan & Delfin 2005 und Ich Troje 2006 knapp aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen