Donnerstag, 31. Oktober 2019

Kroatien: HRT sucht Vertreter durch Dora



Kroatien - In Osteuropa werden derzeit die Weichen für den Eurovision Song Contest 2020 gestellt, so auch in Kroatien. Das kroatische Fernsehen HRT hat nunmehr bestätigt, dass der Vertreter des Landes in Rotterdam wieder durch die Dora, den nationalen Vorentscheid, ermittelt wird. Hierfür werden derzeit die Vorbereitungen getroffen, u.a. wurde der 5. November als Eröffnungstermin für das Einreichen von Songs und Bewerbungen in Zagreb bekannt gegeben.

Die Bewerbungsphase endet am 15. Dezember. Anschließend wird eine Fachjury alle Einsendungen begutachten und 16 Beiträge auswählen, die sich der Dora 2020 stellen werden. Genaue Termine, wann und wo der Vorentscheid stattfinden wird gibt es bisher aber noch nicht. In diesem Jahr fand die erste Dora seit 2011 wieder an ihrem traditionellen Austragungsort, dem mondänen Strandbad Opatija in der Kvarner Bucht statt.

Als Sieger ging Roko Blažević hervor, der mit dem Titel "The dream" aus der Feder von Jacques Houdek allerdings als 14. im Halbfinale von Tel Aviv ausschied. Trotz allem wurde der Vorentscheid bei HRT als voller Erfolg bewertet, insbesondere aufgrund des gesteigerten Interesses des kroatischen Publikums und lokaler Medien, sodass es 2020 eine Fortsetzung der traditionellen Dora geben wird. Kroatien bestätigte seine Song Contest-Teilnahme bereits Anfang September.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen