Mittwoch, 2. Oktober 2019

Belgien: Hooverphonic singen 2020 in Rotterdam!



Belgien - Die ersten Teilnehmer des Eurovision Song Contests 2020 stehen fest. Die niederländischen Nachbarn aus Flamen haben gestern mit der Band Hooverphonic das Ergebnis ihrer internen Auswahl bekannt gegeben und mit Alex Callier, Raymond Geerts und Luka Cruysberghs eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Die Gruppe aus Sint-Niklaas in Ostflandern musiziert bereits seit 1995 gemeinsam, wenngleich sie in der Anfangszeit noch Hoover hieß und zwischenzeitlich häufiger ihre Besetzung änderte.

Unter dem Label Sony Music erschien 1996 das erste Album, 2000 durfte die Band bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Europameisterschaft in Belgien und den Niederlanden auftreten, insgesamt erschienen bisher zehn Studioalben, von denen drei die #1 der flämischen Singlecharts erreichen konnten. Nach dem Weggang ihrer Leadsängerinnen trat 2018 die 17jährige Luka Cruysberghs, die Gewinnerin der flämischen Version von "The Voice" die Nachfolge bei Hooverphonic an. 

Belgien ist damit das erste Land, das seine Interpreten für den 65. Eurovision Song Contest gefunden hat, wenngleich der Beitrag selbst noch nicht bekannt gegeben wurde. Erfahrungsgemäß hält sich die belgische Delegation auch sehr lange bedeckt, ehe der Titel für die Eurovision öffentlich gemacht wird. Mit Hooverphonic hat Belgien aber eine recht erfolgreiche Trip Hop-Formation gefunden, die mir durch ihren Titel "The night before" schon im Vorwege bekannt war und ein sehr ansprechendes Repertoire haben.

Hooverphonic - The night before

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen