Samstag, 20. November 2021

Estland: Stig Rästa und Evelin Samuel sind weiter


Estland
- In der nördlichsten Baltikumrepublik wurde heute Abend erstmals für den nationalen Vorentscheid Eesti Laul abgestimmt. Die estnischen Zuschauer waren aufgerufen, drei Beiträge für die Halbfinals auszuwählen, eine Jury votierte zwei weitere Titel in die nächste Runde. In eben jener achtköpfigen Jury saßen u.a. die ehemaligen Eesti Laul-Teilnehmer Sissi, Synne Valtri und Egert Milder sowie verschiedene Radiomoderatoren. Schon jetzt ausgeschieden ist die Gruppe Traffic, die seit 2009 regelmäßig beim Vorentscheid vertreten war.

Das Ergebnis des ersten Viertelfinals in Estland:
Per Zuschauervoting für das Halbfinale qualifiziert:
- Stig Rästa - Interstellar
- Boamadu - Mitte kauaks
- Evelin Samuel - Waterfall
Per Juryvoting für das Halbfinale qualifiziert:
- Jaagup Tuisk - Kui vaid
- Maian - Meeletu
Ausgeschieden:
- Kéa - Everytime
- Fiona & Me - Feel like this
- Peter Põder - Koos lõpuni
- Little Mess - Hea päev
- Traffic - Kaua veel

Bis die oben genannten Qualifikanten erneut beim Eesti Laul an der Reihe sind werden noch einige Monate ins Land ziehen. Zunächst finden an den kommenden drei Samstagen noch die übrigen Viertelfinals statt, ehe der estnische Vorentscheid für Turin dann eine längere Pause bis Februar 2022 einlegt. Die Namen der Teilnehmer der zweiten Vorrunde gibt das estnische Fernsehen am Montag im Rahmen der TV-Show "Ringvaade" bekannt, ebenso wie es bereits in dieser Woche der Fall war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen