Mittwoch, 14. Oktober 2020

Österreich: ORF plant neue Staffel von Starmania


Österreich
- Wie das Medienmagazin DWDL.de berichtet, wird der ORF zehn Jahre nach der vierten und bisher letzten Staffel seine Castingshow "Starmania" reaktivieren. Bei der Show wurden bereits mehrere Kandidaten zu späteren Song Contest-Teilnehmern, u.a. Eric Papilaya, Nadine Beiler oder auch Tom Neuwirth alias Conchita Wurst. Mit Oliver Wimmer nahm der Sieger der vierten Staffel zudem am österreichischen Song Contest-Vorentscheid teil. Wer die Show moderieren wird ist bisher aber noch nicht bekannt.

Die letzten Staffeln wurden von Arabella Kiesbauer moderiert, die 2015 auch den Eurovision Song Contest aus Wien moderierte. Über weitere Änderungen oder Feinjustierungen bei Starmania gibt es noch keinerlei Informationen. Der Aufruf, sich für die Show zu bewerben wurde gestern gestartet, ab dem 26. Februar sollen die einzelnen Shows vom ORF übertragen werden. Unterdessen gab der Redakteursausschuss des Senders bekannt, dass im kommenden Jahr 75 Millionen Euro eingespart werden müssen.

Inwiefern der Sender von einem Stellenabbau betroffen ist, ist bisher nicht bekannt, als Grund für die Einsparungen nannte der Sender u.a. die Corona-Pandemie. Geplant ist überdies der Abbau von bürokratischen Hürden bei der Digitalisierung und der Entpolitisierung in ORF-Gremien. Seit jeher ist der österreichische Rundfunk stark von den Geschicken der Politik, insbesondere durch ÖVP und SPÖ, geprägt worden. Die Teilnahme am Song Contest 2021 und die Nominierung von Vincent Bueno sind indes gesichert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten