Mittwoch, 14. Oktober 2020

Eurovision Young Dancers kehrt nicht zurück


Europa
- Im zweijährigen Turnus fand bis zuletzt der Sideevent des Eurovision Young Dancers statt, seit 1985 hat sich die europäische Jugend mit professionell gestalteten Tänzen konkurriert, nun steht fest, 2021 wird der Wettbewerb nicht zurückkehren. Dies ist das vierte Mal in der Geschichte des Wettbewerbs, dass er komplett ausfällt, auch 2019 fiel der Contest bereits aus Mangel an Interesse der teilnahmeberechtigten Rundfunkanstalten aus.

Zuletzt konnte Paulina Bidzińska aus Polen den Wettbewerb in Prag für sich entscheiden, auch Deutschland nahm in der Vergangenheit regelmäßig daran teil. Für die Planung und Ausrichtung war der WDR zuständig. Ebenfalls nahmen im Lauf der Jahre mehrere Nationen am Wettbewerb teil, die keine Vollmitglieder in der Europäischen Rundfunkunion haben, etwa der Kosovo oder Kanada. 

Ob Eurovision Young Dancers aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Reise- und Veranstaltungsbeschränkungen oder erneut aus Mangel an Interesse abgesagt wurde, teilte die EBU nicht mit. Ein ähnliches Fragezeichen dürfte trotz der vehementen Bekundung der EBU, den Wettbewerb auf alle Fälle auszurichten mittlerweile auch hinter dem Eurovision Song Contest stehen, für den vor wenigen Tagen die erste vorläufige Anmeldefrist verstrichen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten